So lässt sich die Smartwatch-Tastatur durch handschriftliche Eingabe ersetzen

Microsoft Android Wear keyboard   YouTube

Die kleinen Touchscreens von Smartwatches sind für großflächige QWERTZ-Tastaturen leider vollkommen ungeeignet und die Spracherkennung ist nicht nur abhängig von den Umgebungsgeräuschen, sondern teilt die Nachrichten auch gleich den nächsten anwesenden Personen mit. Microsoft Research entwickelte deshalb eine virtuelle Tastatur, mit der man auf Smartwatches mit Android Wear per handschriftlicher Eingabe schreiben kann.

Wer eine Smartwatch mit Googles Betriebssystem Android Wear besitzt, kann mit jener Microsoft-App also  Nachrichten verfassen, indem er die Buchstaben einfach auf den Bildschirm der Computeruhr schreibt. Selbstverständlich hilft auch eine Autovervollständigung mit passenden Wortvorschlägen beim Schreiben.

Die im Rahmen des Android Keyboard Project entwickelte Tastatur lässt sich als APK-Datei für Android Wear kostenlos herunterladen und über die Software-Schnittstelle ADB (Android Debug Bridge) manuell installieren. Die aktuelle Vorabversion 0.1 wurde auf der Motorola Moto 360 mit rundem Display und einer Auflösung von 320 mal 290 Bildpunkten sowie der Samsung Gear Live mit quadratischem Display und einer Auflösung von 320 mal 320 Pixeln getestet. Zu Smartwatch-Screens, die mit 280 mal 280 Pixeln auflösen, ist das Keyboard bisher nicht kompatibel. Folglich wird etwa die LG G Watch nicht unterstützt.

Der Forschungsabteilung von Microsoft zufolge haben handgeschriebene Texteingaben gegenüber der Eingabe via Spracherkennung den Vorteil, dass sie diskret sind und auch bei lauten Umgebungsgeräuschen vorgenommen werden können. Zudem müssen sich nicht wie bei herkömmlichen virtuellen Tastaturen mehrere Tasten den ohnehin schon knappen Platz auf dem Bildschirm teilen.

Android Wear auf LG G Watch

Bild 1 von 83

Android Wear auf der LG G Watch
Hier zeigen wir euch die ersten Schritte mit Android Wear und gehen auf verschiedene Funktionen im Detail ein. Nach dem Herunterladen der Android Wear Companion App aus dem Google Play Store sind nur wenige Schritte nötig, damit...

Beispielsweise würde jeder einzelnen Taste eines zehn Tasten umfassenden virtuellen Keyboards auf einem 1,6-Zoll-Display laut den Forschern nur ein Bereich von 3 Millimetern zur Verfügung stehen. Dies erschwere die Bedienung erheblich. Bei handgeschriebenen Eingaben könne hingegen größtenteils der komplette Bildschirm genutzt werden. Ferner seien entsprechende Schnittstellen auch auf den zunehmend beliebteren runden Displays ohne große Änderungen am Design implementierbar.

Allerdings gibt es bislang nur wenige Apps für Android Wear, die die handschriftliche Texteingabe unterstützen. Hierzu zählt Microsoft Research etwa Browser und Messaging-Anwendungen. Das Keyboard-Interface enthält derzeit zudem keine Großbuchstaben und benötigt für eine Tastatur ungewöhnlich viel Strom. Darüber hinaus reagiert die Benutzeroberfläche nicht immer sofort auf Eingaben, da Android-Smartwatches typischerweise bislang von Single-Core-Prozessoren angetrieben werden. Es ist also noch Luft nach oben, wenngleich für viele wahrscheinlich schon jetzt die Hoffnung besteht, dass das Schreiben lernen ihrer Kinder in der Schule vielleicht doch nicht umsonst sein wird ;-)

Tipp: Bist du ein Android-Kenner? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Tags :Quellen:Bild: Screenshot YouTubeVia:Mit Material von Rainer Schneider, ITespresso.de
  1. Brauchen wir wirklich eine Smartwatch in unserem Leben? Ich finde es schon genug dass ich ein Tablet, ein Smartphone und eine GPS Uhr besitze. Das Ganze überfordert mich eigentlich schon fast.Und die Vorstellung in dieses winzige Display zu schreiben finde ich für mich eher abschreckend. In meiner Sammlung fehlt also die Smartwatch noch und nicht zu vergessen wäre ja auch noch ein Fitness Tracker für vollendete Motivation beim Sport ;-))
    http://fitnezapp.de/wie-fitness-tracker-unsere-motivation-steigern/557/

  2. Ich hab selber eine smartwatch und bin sehr zufrieden. Regt ihr euch also auch auf wegen Autos die schon Bluetooth haben oder fast alleine fahren könne!?!?!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising