Axent Wear: Der Kopfhörer mit den Katzenohren

20141007210621-Prize_2

Axent Wear Kopfhörer sollen vor allem eins: einen guten Sound liefern. Doch längst sind sie mehr als bloß funktionale Geräte: Kopfhörer sind heute wichtige Mode-Accessoires, die nicht nur gut klingen, sondern auch gut aussehen können. Und sie dürfen gern auch auffallen. Axent Wear tun das zweifellos: So etwas verrücktes habt ihr noch nie aufgehabt.

Der spektakulärste Teil sind die leuchtenden Katzenohren. Sie verleihen Kopfhörer wie Träger einen einzigartigen Look – und haben zudem auch eine Funktion: In ihnen befinden sich externe Lautsprecher, mit denen man seine Umgebung an der gehörten Musik teilhaben lassen kann.

Auch darüber hinaus verfügen Axent Wear über einige Specials. Da wären zum Beispiel das eingebaute Mikrofon sowie die LEDs, die der Farbe der Kopfhörer angepasst sind, und so optische Akzente setzen. So wird der Kopfhörer zum Fashion-Statement mit Aufmerksamkeitsgarantie. Ein Stück kostet 150 US-Dollar.
20141007211059-Prize_4
Die Kopfhörer gibt es in vier verschiedenen Farben. Wer die Kampagne auf Indiegogo mit 2.000 Dollar unterstützt, kann sich sogar seine individuell gestaltete Version sichern, die es ganz bestimmt kein zweites Mal gibt. Die Kampagne ist bereits jetzt ein riesiger Erfolg: Das ursprüngliche Crowdfunding Ziel von 250.000 US-Dollar wurde um ein vielfaches überschritten. Derzeit steht die Kampagne bei mehr als 945.000 Dollar und kann noch bis zum 7. November unterstützt werden. Alle weiteren Infos gibt es hier.

Tags :
    1. Jupp geb ich dir recht.
      Die Zielgruppe wird wohl auch U20 sein. Da gehört schon Mut dazu sowas in der Öffentlichkeit zu tragen…

  1. Das können auch nur asiaten tragen, bei denen fällts nicht so auf bzw. dank manga usw normal
    wie dämlich wird es bei nicht asiaten aussehen?

  2. Ihr kleinen Möchtegernrassisten :-)
    Die Dinger sind großartig und die einzige Chance, dass ich dem Gelaber von Politikern lauschen würde, wenn die ‚Reden‘ live von den Lautsprechern käme. Man stelle sich damit Frau Merkel in einem Interview vor …

    1. Ei jei jei. Auch wenn du nen Smiley dahinter hast… finde ich deinen eingangssatz nicht ok.
      Dem rest kann ich zustimmen… macht aber nur einmal Spaß… mhhh da kommt mir gerade ne Idee für Youtube Videos mit eingebetteten Kopfhörern per Filter… Die Idee ist kostenlos und darf von jedem verwendet werden.

  3. Ich finde die toll. Und hab ne deutsche fratze! Also echt v.v immer diese vorurteile! Ich würde die gerne haben.. Passen zu meiner haarfarbe! In blau! Aber.. Aber.. Ich find nix wo ich die kaufen kann.. Und ob die überhaupt in deutschland zu kaufen sind und/oder aus den usa geliefert werden!.. Das is schade!

    1. Oho er hat also ein „iPad“ und verlinkt direkt mal auf eine von Apple-Idioten kreierte Seite.
      Auffälliger gehts nicht wa xD?

      Ich finde die Kopfhörer eigentlich ganz nett, ist zwar gewagt aber wayne interessierts?
      Wer natürlich ein auf Übertier und Gangster aka „Isch hab Iphone“ machen muss um nicht minderwertig vor den anderen dazustehen, ist das natürlich nix.

      Die Japaner sind zwar alle n bissl verrückt aber die sind wenigstens nicht so langweilig.

      Bei den richtigen Opfern zählt natürlich nur der Status und so wenig wie möglich blamieren.
      So eine traurige Gesellschaft hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising