Telekom: MagentaZuhause mit richtigen Flatrates zum Telefonieren und Surfen

telefon-analog-telekom-shut

Die Deutsche Telekom krempelt ihre Festnetztarife um und hat drei Pakete geschnürt, dieS, M und L heißen. Diese unter dem Oberbegriff MagentaZuhause zusammengefassten Tarife werden ab dem 15. Oktober 2014 angeboten.

Bei allen Varianten ist immer eine Doppel-Flatrate zum Telefonieren und Surfen im Telekom Festnetz enthalten. Die Pakete unterscheiden sich also nach der Surfgeschwindigkeit.

  • MagentaZuhause S gibt es im ersten Jahr monatlich ab 29,95 Euro mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s.
  • Wer bis zu 50 Mbit/s nutzen und Daten schneller herunterladen und versenden möchte (bis zu 10 Mbit/s im Upload), wählt mit MagentaZuhause M ab 34,95 Euro monatlich in den ersten 24 Monaten den passenden Tarif.
  • Surfen mit bis zu 100 Mbit/s und Uploads mit bis zu 40 Mbit/s gibt es ab 39,95 Euro monatlich in den ersten 24 Monaten bei MagentaZuhause L.

Kunden, die noch mehr Leistung wünschen, können mit Magenta Zuhause XL mit bis zu 200 Mbit/s surfen (Upload bis zu 100 Mbit/s).

Für einen Aufpreis von 9,95 Euro im Monat kann bei allen Tarifen Entertain dazu gebucht werden. Den HD-fähigem Festplattenrekorder gibt es dazu.

Tags :
  1. Respekt für die Telekom-PR, die News läuft ja gefühlt auf allen Portalen.

    Ein paar Zusatzinfos:
    – das sind reine IP-basiere Tarife
    – einmaliger Bereitstellungspreis: 69,95 Euro
    – Versandkosten: 6,95 Euro
    – M-Paket: ab dem 25. Monat für 39,95, Mindestlaufzeit 24 Monate

  2. Und ganz klein die versteckte Frechheit „nach 12 Monaten erhöht sich der Basispreis um 5 Euro“, steht hier natürlich nicht, war wohl nicht im PR-Flyer gedruckt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising