FBI-Direktor stört sich an verschlüsselten Handydaten

(Bild: FBI)

Die neuen Betriebssysteme Apple iOS 8 und Googles Android 5.0 Lollipop für Mobilgeräte werden die privaten Daten der Nutzer ab Werk verschlüsseln. Das macht dem FBI-Direktor James Comey zu schaffen. Er fordert eine Zugriffsmöglichkeit auf die Mobiltelefone und argumentiert mit der Bekämpfung des Terrorismus und Kinderschändern.

“Es wird möglicherweise wegen eines gesperrten Telefons oder einer verschlüsselten Festplatte keine Gerechtigkeit geben”, sagte Comey Ende vergangener Woche bei einem Vortrag in der US-Hauptstadt Washington. Eigentlich wurde 1994 der Communications Assistance for Law Enforcement Act (CALEA) verabschiedet, der vorsieht, dass Telefongesellschaften Abhörzugänge in ihre Anlagen einbauen. Zehn Jahre später bekam CALEA allerdings eine Erweiterung, die das Gesetz seither auf Breitband-Internet- und Voice-over-Internet-Protocol-Systeme (VoIP) wie Skype beschränkt. Erneut zehn Jahre später scheint für das FBI (zumindest offiziell) eine weitere Datenquelle zu versiechen.

Beispiele für Mobilbetriebssysteme, die ab Werk die Daten ihrer Nutzer verschlüsseln, sind Apples iOS 8 und Googles kommende Android-Version 5.0 Lollipop. Sie versperren Comey zufolge Strafverfolgern den Weg zu möglichen Beweisen gegen Verdächtige. Die Lösung sei eine von den Herstellern eingebaute “Vordertür”.

“Wir verlangen keine Hintertür”, sagte Comey. “Wir möchten den Vordereingang verwenden, mit Klarheit und Transparenz, und mit eindeutigen rechtlich definierten Verfahren”, inklusive Gerichtsbeschlüssen.

Den Vorwurf, eine Schwächung der Verschlüsselung mache Geräte anfällig für Cyberangriffe, wies Comey zurück. Er räumte aber ein, dass Kriminelle “jede Schwachstelle ausnutzen werden, die sie finden”. Bei der Entwicklung der “Vordertüren” sollten direkt Lösungen eingearbeitet werden, die das Risiko von Angriffen auf die Hintertüren minimieren.

Matt Blaze, Kryptographie-Experte und Professor an der University of Pennsylvania, warf Comey per Twitter vor, er habe in seiner Rede die technischen Risiken von Hintertüren vollständig ignoriert. Christopher Soghoian, Principal Technologist der American Civil Liberties Union, ergänzte, Comeys Forderung nach einer Schwächung der Verschlüsselung öffne die Daten für “ausländische Regierungen und Kriminelle”, egal, ob man es “einen Vordereingang oder eine Hintertür” nennt.

Schon 2010 hatte Soghoian in einem Blogeintrag darauf hingewiesen, dass CALEA ausdrücklich das Recht von Telekommunikationsfirmen schütze, Verschlüsselungsverfahren in ihre Produkte zu integrieren, deren kryptografische Schlüssel ausschließlich der Kunde kenne. Comey deutet in seiner Rede jedoch an, dass er das ändern will.

Google wollte Comeys Rede nicht kommentieren. Ein Google-Sprecher sagte: “Früher haben die Menschen Tresore und Zahlenschlösser verwendet, um Informationen zu schützen – jetzt benutzen sie Verschlüsselung. Deswegen haben wir hart gearbeitet, um unseren Nutzern diese zusätzliche Sicherheit anbieten zu können.”

Die Enthüllungen des ehemaligen Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden über die Abhörprogramme der USA und Großbritanniens habe viele große Technikfirmen veranlasst, die Verschlüsselung ihrer Dienste auszuweiten. Dazu gehören unter anderem AppleFacebook, Google, Microsoft und Yahoo. Google-Chairman Eric Schmidt warnte sogar, Spionage könne das Internet zerstören.

  1. Zitat aus Artikel:
    “Wir verlangen keine Hintertür”, sagte Comey. “Wir möchten den Vordereingang verwenden, mit Klarheit und Transparenz, und mit eindeutigen rechtlich definierten Verfahren”, inklusive Gerichtsbeschlüssen.

    Das sagt indirekt aus, das Hintertüre zu Software von USA Firmen, für NSA kein Problem ist !

    Den ALLE Firmen / Server / Provider, aus USA- Einflussbereich, sind freiwillige oder gesetzlich gezwungene Vasallen der Schnüffler NSA & Co !
    Auch wenn die meisten USA Firmen behaupten (lügen) scheinheilig, nicht aktiv mit NSA & Co zu kooperieren, weil sonst den viele Kunden weglaufen würden, und das zu RECHT !
    Aber auch nur die Bereitstellung der Kunden- Daten zu Ausspähung ist bereits grob-fahrlässige und bewusste Kooperation mit NSA & Co. Z.B. in Form von vorsätzlichen Software-Schwachstellen, oder verlegen bzw. spiegeln von Firmen-Server oder nur die Backups auf Server in USA, bzw. in USA- Machtbereich.

    Ist Alles nur Theater und die naiven Kunden in falscher Sicherheit zu wiegen,
    und um nicht so viele Kunden zu verlieren, die sich das nicht gefallen lassen.

    Das gilt natürlich auch für Apples iOS, Googles Androide, Microsofts Windows, USW. !
    Die Welt muss sich mit eigenen Betriebssystemen, von USA unabhängig, nicht ausspähbar, und dadurch weniger durch USA erpressbar machen!

    1. Der einzige, der hier naiv ist, bist du. Aber das wirst du in 1000 Jahren nicht begreifen.
      Ist ja klar, das FBI macht das nur, um für Apple und Co. ausreichend Werbung zu machen.

      1. @Marco & Co.
        Wie viel Menschen starben in Deutschland durch Terrorismus in den letzten 30 Jahren?
        NULL! Kein Einziger!
        Also Naiv ist der, der sich mit angeblich hohen Terrorgefahr zu Massenüberwachung und Ausspähung der Bürger einlullen lässt.

        In den letzten 30 Jahren, wurden in BRD wesentlich mehr Menschen durch durchgedrehte oder irrende Polizisten ermordet, als durch Terroristen. Nur bei den nennt man es „putative Notwehr“ nicht Mord.

        Und ohne Vasallendiensten der BRD oder Europeer, bei amerikanischen Angriffskriegen, würde das Risiko für Deutschland, und auch andere europäischen Staaten noch wesentlich geringer.

    1. Wenn in deinem Land Tausende durch Terroranschläge sterben, siehst du das anders. Klar haben die Angst, das aber zurecht. Ist leider so.

      1. es sind in den vereinigten staaten exakt einmal tausende durch einen terroristischen anschlag gestorben.

        im vergleich zu den toten, die durch die eigene bevölkerung im zusammenhang mit extremst lockeren waffengesetzen sterben eine verschwindent geringe zahl.

        man kann sagen, amerikaner, töten mehr amerikaner, als es irgendwelche terroristen je geschafft haben. oder eben die bösen kommunisten, die eben durch die, noch weiter gefassten terroristen abgelöst werden.

        es geht nicht darum das volk zu schützen, sondern eine angst vor einem nicht fassbaren, nicht genau definierten feind aufrecht zu erhalten um gesetze zu ermöglichen, die vor allem dazu dienen, dass eigene volk noch besser unter kontrolle zu halten oder aber angriffskriege zu führen, bei denen noch weitaus mehr unbeteiligte sterben – die usa sind eigentlich schon seit ein paar hundert jahren (seit 1700-nochwas) im dauer kriegseinsatz, haben aber seit dem 2. weltkrieg, keinen mehr gewonnen…

        1. Gut, da muss ich dir natürlich recht geben, aber das begreifen die sowieso nicht. Absolut unverständlich, dass die Waffenlobby in den USA scheinbar über dem Gesetz steht, und auch in der Regierung ein mächtiger Gegner ist.

  2. Der Typ ist einfach der Hammer! Aber jetzt mal ehrlich: So etwas Beschränktes habe ich glaube ich noch nie gelesen. Schon allein bei den Worten ” Hacker können Hintertüren nutzen, also machen wir doch einfach Vordertüren” darf man doch an der geistigen Gesundheit dieses Mannes zweifeln. Und ich glaube dass er nicht ganz die Idee und den Sinn der Verschlüsselung verstanden hat.

  3. Leiter des Bundeskriminalamtes fordert von allen Möbelhersteller von Schränken mit abschließbaren Türen, nur solche Schlösser zu verwenden zu denen die Mitarbeiter der Behörde bereits die Schlüssel haben oder Zweitschlüssel mit Auslieferung der Schränke an einen Mitarbeiter der Behörde zusammen mit den zugehörigen Kundendaten auszuhändigen. – Fühlst Du Dich jetzt als Schrankbesitzer sicherer ?
    Zusatzfrage: Wieviele Verbrechen können verhindert werden, weil jemand Zugang zu Deinem Schrank hat ? Wieviele Verbrechen können zusätzlich aufgeklärt werden, weil jemand Zugang zu Deinem Schrank hat ?

  4. @Abreger: genau so ein szenario gibt es ja schon laengst, die allseits beliebten tsa-schloesser an koffern. der oeffentliche aufschrei dort ist ja bis heute nicht erfolgt.

Hinterlasse einen Kommentar zu SELL Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising