Bericht: Händler können Apple Pay wegen Knebelverträgen nicht einsetzen

p1djbc6rkm15i5xddaot

Nach einem Bericht der New York Times können Händler, die das mobile Bezahlsystem CurrentC nutzen wollen, Apple Pay aus vertragsrechtlichen Gründen nicht einsetzen. Es ist ihnen schlicht verboten. Das sind keine guten Nachrichten für Apple.

Die New York Times berichtet von mehreren Informanten, die einhellig aussagten, dass Bet Buy und Walmart Exklusivklauseln in ihren Verträgen mit CurrentC haben, die es ihnen verbietet, konkurrierende mobile Zahlungssysteme einzusetzen. Verletzen sie diese Klauseln, drohen ihnen massive Konventionalstrafen.

Das dürfte auch der Grund sein, warum die Ketten CVS und Rite Aid ihre NFC-Terminals an den Kassen abgeschaltet haben. Das schadet übrigens nicht nur Apple sondern auch Google Wallet/Pay.

Und natürlich ist das auch für die Kunden keine gute Nachricht, denn sie haben so weniger Auswahl hinsichtlich der Bezahlmöglichkeiten. Eine einheitliche Lösung ist so in weite Ferne gerutscht. Es wird also mehrere konkurrierende Systeme geben, die nicht miteinander kompatibel sind.

Tags :Quellen:NYTimesVia:gizmodo.com
  1. Abwarten und Tee trinken… Apple und Google zusammen sind unschlagbar… Wer sich gegen die zwei Größen verschließt, braucht sich dann auch nicht wundern, wenns irgendwann bergab geht!

    Es gab auch eine Zeit, in der Flashseiten absolut im Kommen waren… Das war aber mal ;)

  2. Apple ist sicher nicht der Erste welcher solche Bezahlsystem einführen wollte. Aber vielleicht der Erste der nicht nach Verträgen gefragt hat. Muss man ja auch nicht wenn man den „Standard“ festlegt.

  3. kommt davon, wenn man keine offenen standards einführt.
    ich finds immer noch lustig, wie die banken sich von apple abzocken lassen, anstatt einen standard für mobiles bezahlen einzuführen, der von jedem gerätehersteller verwendet werden kann.
    der bankkunde wird den verlust an ieiner stelle ausgleichen müssen, egal, ob er apple pay nutzt oder nicht, oder wer glaubt daran, dass die banken geld verschenken?
    eine riesenlachnummer, wie die banken die „macht“ über den bezahlvorgang freiweiliig abgeben/teilen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising