OnePlus: 500.000 Smartphones in 6 Monaten verkauft

oneplusone

Auch wenn der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus bislang nur ein Modell im Angebot hat - das OnePlus One - konnte er dennoch ein halbes Jahr nach Start bereits eine halbe Million Geräte verkaufen.

Die Hälfte davon, so berichtet Tech in Asia, seien im Heimatmarkt China abgesetzt worden. Das OnePlus One kostet 269,- Euro, basiert auf Android und hat bislang überwiegend positive Bewertungen erhalten. Bis Jahresende soll sich das Smartphone eine Million Mal verkauft haben, so plant es OnePlus. Zum Vergleich: Konkurrenz Xiaomi will bis Ende 2014 rund 60 Mio. Smartphones verkaufen.

OnePlus wurde erst im Dezember 2013 von Pete Lau gegründet, einige Monate später wurde das Modell One vorgestellt. Es bietet einen Snapdragon 801 mit 3 GB RAM, 16 oder 64 GB Speicher, ein 5.5″ 1920 x 1080 (Full HD 1080p) Display und eine 13 MP-Kamera. Das Smartphone kann in Europa über einen etwas umständlichen Prozess über die OnePlus-Homepage erworben werden.

Geek-Test: Bist du ein Android-Kenner? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Tags :Quellen:Tech in Asia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising