Tränen in den Augen: Dänisches Orchester isst Chili und musiziert

Orchester

Schmerz, Tränen, Taubheit und ein höllisches Brennen - das passiert wenn man richtig scharfe Chilischoten isst. Doch wenn man dann noch nebenbei musiziert, kommt ein riesiger Spaß heraus, der selbst den Zuschauern Tränen in die Augen treibt.

Das Danish National Chamber Orchestra wollte einmal eine ganz besondere Version des Tango Jalousie von Jacob Gade spielen. Hierfür hattte Claus Pilgaard, auch Chili Klaus genannt, die zündende Idee. Der dänische Entertainer lässt normalerweise Prominente vor die Kamera zitieren und filmt sie, wenn sie beim Chili-Essen die Kontrolle verlieren.

Zuletzt war das dänische Nationalorchester an der Reihe. Die Musiker konnten sich aus den Chilisorten Carolina Reapers, Ghost Peppers und Trinidad Scorpion Moruga eine Schote aussuchen. Einige der Musiker hatten sich für letztere Variante entschieden, eine der schärfsten Chilis der Welt.

So entstand ein Video, welches für grenzenlose Schadenfreude und ganz viele Lacher sorgt. Mittlerweile wurde der Clip auf YouTube über zwei Millionen Mal geklickt. Und auch ihr sollt dem Spaß nicht entgehen und „Dirigent“ Chili Klaus bei seinem Meisterwerk zusehen.

„Classical orchestra eating the worlds hottest chili peppers“

Ein herber Beigeschmack bleibt dennoch bestehen, denn das Danish National Chamber Orchestra beendet seine Arbeit zum Januar 2015. Als Grund werden Etatkürzungen angeführt. Wirklich sehr schade!

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising