Lichtalterung: Foto zeigt, wie stark die Sonne unsere Haut altern lässt

Lichtalterung (Bild: NEJM)

Das zu viel Sonnenlicht die Haut altern lässt, wissen wir bereits. In welchem Maße, das zeigt das oben stehende Foto. Darauf zu sehen ist ein 69 Jahre alter Mann, dessen linke Gesichtshälfte deutlich älter aussieht als die rechte. Als LKW-Fahrer war er über 28 Jahre hinweg einseitig der Sonne ausgesetzt.

Mediziner bezeichnen diesen Zustand als einseitige Dermatoheliosis, abgeleitet von den griechischen Wörtern dermis (Haut) und helios (Sonne). Umgangssprachlich bezeichnet man diesen „Effekt“ auch als Lichtalterung. In seinen 28 Jahren als Trucker war seine linke Gesichtshälfte verstärkt den UVA- und UVB-Strahlen der Sonne ausgesetzt. Diese Strahlen können nicht nur Hautkrebs verursachen, sie lassen die Haut auch merklich schneller altern.

Der 69-Jährige wurde an der Northwestern University in Illinois untersucht und studiert. Die Ergebnisse haben die Dermatologen im New England Journal of Medicine veröffentlicht. Demnach weise der Mann Symptome auf, die sich mit denen der Dermatoheliosis decken, darunter Hyperkeratose (Verhornung der Haut), offene Komedone („Mitesser“) und nodulare Elastosis (knollenförmige Fältchenbildung).

Lichtalterung (Bild: NEJM)

Tags :Quellen:NEJMVia:Gizmodo.com
  1. Und Alles für den als schön geltenden braunen Schein!
    Gebräunte Blender…

    Wäre da Karotin haltige Creme oder Tabletten nicht viel gesünder und viel preiswerter,
    bei ähnlichen Ergebnis?

    Nicht ohne guten Grund haben die Gesetzgeber die bisherigen starken gesundheitsgefährdenden Sonnenbänke EU- weit verboten!
    Deswegen werden die jetzt auf Ebay oft für nur 1 € entsorgt:
    http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&LH_Complete=1&_nkw=sonnenbank&_sop=2
    Den Entsorgung als „Elektronikschrott! wäre viel teurer!

    Vielleicht finden die neue Verwendung, als billigstes Cannabis- Zuchtlicht.
    (Aber der Stromverbrauch ist teuer, es sei den der Strom wird „organisiert“)

    1. Hmm, es geht in diesem Gizmodo Beitrag um Hautalterung als Berufskrankheit und Sell beginnt seine Antwort mit “Und alles für den als schön geltenden Schein!”… also ich habe noch niemanden getroffen, der LKW fährt um schöner zu werden (-;

    1. Was soll er denn machen, wenn er seinen Lebensunterhalt als LKW Fahrer verdient? Seine linke Seitenscheibe mit schwarzer Folie verkleben, damit keine Sonne mehr reinscheint? Oder nach UK umziehen, weil da Linksverkehr ist, damit mal seine andere Seite beschienen wird?

        1. Fenster hochkurbeln reicht nicht, Autoglas blockt UVB aber nicht UVA, und diese Hautalterung kann durchaus auch nur durch UVA verursacht werden. Hier kommt aber vermutlich noch Veranlagung bzw. schlechte Gene hinzu… Vorzeitige Hautalterung lässt sich durchaus bei Berufskraftfahrern nachweisen und auch Asymmetrien kommen dabei häufig vor, wenn auch nicht immer auffällig und so sichtbar wie in diesem Fall, zumindest laut Bayerischem Ärzteblatt.

      1. Wie wäre es mit Sonnencreme, oder UV-Folie? Du willst mir doch nicht erzählen, dass man das nicht verhindern kann? Wenn dem so wäre, hätte das jeder LKW-Fahrer? Logisch, oder?

  2. Der direkter Recht zu Links Vergleich,
    macht es besonders deutlich (und erschreckend) was Überdosen von Sonne mit hohen UV- Licht Anteilen bewirken.

    Und der Hinweis auf UV- Schutz- Folie ist wirklich konstruktiv und preiswert.

    1. Ein UV Schutzfolie für die vorderen Scheiben kann schwierig werden. Die meisten modernen Autos, vermutlich auch LKWs, weisen inzwischen auch bei den vorderen Seitenscheiben eine leichte Tönung bzw. Wärmeschutglas auf. Jede weitere Folie, würde den Lichtdurchsatz weiter verringern, und könnte damit die gesetzliche Mindestwerte für den Lichtdurchsatz unterschreiten. Es dürfte also schwer werden eine UV Schutzfolie für vorne mit ABE zu bekommen und auch eine Abnahme dürfte scheitern.

      1. UV-Schutz- Folien werden oft mit Spiegel- Folien verwechselt bzw. assoziiert, die sichtbares mehr oder weniger Lichtspektrum beeinträchtigen.

        Es gibt aber auch UV-Schutz- Folien die für sichtbares Lichtspektrum weitgehend durchlässig transparent sind.
        Verwendung ist u.a. Schaufenster und Waren vor Ausbleichen durch Licht zu schützen.
        Z.B.: http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2047675.m570.l1313.TR0.TRC0.H0&_nkw=UV+Schutzfolie+Klar+UV+3+SR&_sacat=0

        1. Sell, dennoch sind all diese Folien nicht vom Hersteller für die vorderen Seitenscheiben vorgesehen, daher wirst du da beim deutschen TÜV zumindest nicht durchkommen. Denn auch die klaren Folien halten noch ein paar Prozent des sichtbaren Lichtes ab, und damit scheitert man dann.

          Aber es gibt eine ganz einfachen Weg Tüvkonform zu bleiben, man baut es als klappbare Sonnenblende ins Fahrzeug ein. Denn das ist dann nichts anderes als eine Sonnenbrille, die man einem am tage auch nicht verwehren kann….

        2. Um es aus Sicht von ABE zu bewerten fehlt mir das Wissen.

          Nach Datenblatt haben die genannten Folien: für sichtbares Licht 14 % Dämpfung und 84 % Durchlässigkeit. Für UV- Licht 99,5 % Dämpfung.

          Falls ABE es nicht erlaubt solche Folie fest auf Seitenfenster aufzukleben, dann wäre eventuell ein Folien-Rollo, das man unten fixieren kann, eine Alternative.

          Und im diesen Fall ging es um Seitenscheibe an der Fahrerseite, nicht um Windschutzscheibe vorne.
          Gelten die ABE Vorgaben auch für Seitenscheiben?

          Es gibt auch LCD- Scheiben die bei anlegen einer Spannung trüb werden. Vielleicht kann man die Trübung nur auf UV- Licht um-entwickeln?
          Und es automatisch mit UV- Sensor regeln…

      2. In den USA ist das pupsegal, da kannst du die vorderen Seitenscheiben komplett abdunkeln. ;-)Geht bei uns aber auch, musst bloß einen Augenarzt finden, der dir eine Lichtempfindlichkeit attestiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising