Looksery: Videochat-App verschönert Gesichter in Echtzeit

(Screenshot: Gizmodo)

Egal ob Gesicher dünner machen, Schädelform, Augen- oder Hautfarbe ändern - diese Videochat-App verändert Gesichter in Echtzeit. Bereits nach kürzester Zeit entwickelte sich die App des ukrainisch-amerikanischen Startup Looksery in Mexiko, der Ukraine, Griechenland, Russland, Brasilien, Chile und vielen anderen Ländern zum Hit.

Wie die Ukraine Digital News berichtet, ändert die iOS-App Looksery das Erscheinungsbild des Nutzers in Video-Chats in Echtzeit. Neben einer Anpassung der Schädelform, Augen- oder Hautfarbe, kann auch ein Filter angewendet werden. Zusätzlich stehen 3D-Avatare zur Verfügung. In Looksery können auch Selfies erstellt und in sozialen Netzwerken geteilt werden.

Looksery sucht zum einen den kommerziellen Erfolg, möchte aber zusätzlich auf die Möglichkeiten dieser Technik aufmerksam machen, für die das Startup zukünftig Lizenzen an Unternehmen vergeben will. Looksery hat bereits einen ersten Vertrag für ein Pilotprojekt mit einem Mobilfunkbetreiber in Asien abgeschlossen.

Der Dienst könnte aber auch für Call-Center interessant sein, um zum Beispiel beim Video-Support das Erscheinungsbild zu verbessern. Looksery zufolge sinkt beim Verwenden von 3D-Avataren in Videos das benötigte Datenvolumen um 98 Prozent. Zudem könnte die Technik für Hersteller von Mobilgeräten, Mobilfunkbetreiber, Kosmetikfirmen, Marken und Filmstudios interessant sein.

“Looksery-Technologie ist die Zukunft der Video-Kommunikation,” sagt Looksery-Gründer Victor Shaburov, nach dessen Aussage sein Unternehmen bisher das einzige ist, das solche Video-Transformationen anbietet.

Tags :Via:Ukraine Digital News
  1. Yeah, Jetzt kann man schonmal per Videochat dem Schönheitsideal entsprechen, welches uns durch die Medien diktiert wird.
    Jetzt muss man sich nur noch Etwas einfallen lassen um nie wieder raus zu müssen.
    Ich freu mich.

    1. Stimme zu. Nur eine kleine Präzisierung, die Medien können a diktieren was sie wollen oder sollen ;-), es braucht aber immer noch unsere Zustimmung, damit daraus ein Realität wird. Also einfach mal nicht damit übereinstimmen …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising