Gorilla Glass 4 soll Stürzen standhalten

Gorilla Glass 4 (Bild: Gizmodo)

US-Unternehmens Corning Inc. hat das neue Gorilla Glass 4 vorgestellt, welches bereits 2015 in den neuesten Geräten zum Einsatz kommen soll. Mit der Verbesserung sollen nun nicht mehr nur Kratzer, sondern auch durch Stürze gesprungene Displays der Vergangenheit angehören.

Vielen von uns ist schon ein Kratzer auf dem Smartphonedisplay ein Dorn im Auge. Doch was das Herz wirklich brechen lässt, ist, wenn das Telefon aus Versehen zu Boden fällt und der Bildschirm danach an ein Spinnennetz erinnert. Das Szenario, welches das Smartphone oftmals unbenutzbar zurücklässt, dürfte bereits vielen widerfahren sein. Corning verspricht nun, dass ein Sturz des Geräts nicht mehr das Unabwendbare bedeuten muss, wenn es mit dem neuen Gorilla Glass 4 ausgestattet ist.

Was genau die aktuelle Gorilla Glass 4 doppelt so widerstandsfähig macht, wie andere Vertreter aus Aluminosilicat-Glas, ist unbekannt – das bleibt Cornings Geheimnis. Aber nach einigen neuen Sturztests, die simulieren, wie ungeschickt wir manchmal mit unseren Geräten umgehen, zeigte sich, dass Cornings Forscher die Rezeptur dahingehend verbessert haben, dass frontale Stürze auf das Display aus einem Meter Höhe in 80 Prozent der Fälle keine Schäden hinterlässt, statt verlässlich völlig zu bersten.

Wie es bei den früheren Versionen von Gorilla Glass der Fall war, dürfte die neue und verbesserte Version bereits soweit sein, dass sie 2015 eines der Kernfeatures der neuen Smartdevices vorgestellt werden sollte.

Tags :Quellen:CorningVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising