BitTorrents Project Maelstrom soll das Internet verändern

(Bild: BitTorrent)

Das BitTorrent Team hat die Alphaphase eines neuen Browsers eingeleitet, der zur Netzneutralität beitragen soll.

Wie The Verge berichtet, löst der Browser über das Torrent-Netzwerk gehostete Pakete auf und zeigt die darin befindlichen HTML-Dateien als Website an. Der Unterschied zum normalen Internetbetrieb besteht darin, dass die Website nicht zentral auf einem großen Server liegt, sondern von den im Schwarm verteilten Rechnern der Torrent-Nutzer bereitgestellt wird.

Laut BitTorrent Geschäftsführer Eric Klinker entstand das Maelstrom getaufte Projekt aus einer einfachen Frage: Was, wenn mehr Bestandteile des Internets wie BitTorrent funktionierten? Seit der Veröffentlichung der Alpha sehen viele in dem Experiment eine mögliche Antwort auf das Problem der Netzneutralität. Das gezielte Drosseln von Internetverkehr falle schwerer, wenn der Internet Provider nicht wisse, woher der Traffic komme, so Klinker. Außerdem schütze der Ansatz davor, seine persönlichen Daten von großen Unternehmen missbraucht zu sehen.

Doch zunächst sind das Zukunftsvisionen. Der Maelstrom Browser befindet sich in der geschlossenen Alpha-Phase, und wird bis zu seiner Implementierung noch einige Hürden überwinden müssen. Zum Beispiel besitzt das Projekt momentan keinen DNS-ähnlichen Dienst, der die komplizierte Torrent-ID eines Pakets in eine leicht bedienbare Adresse auflöst. Auch ist das Bereitstellen von Websites über BitTorrent noch nicht für jedermann einfach zu handhaben. Das Unternehmen arbeitet aber an einem SDK-ähnlichen Tool, mit dem das Erstellen und Veröffentlichen von Web-Inhalten über BitTorrent stark vereinfacht werden soll.

Wer die Idee interessant findet, kann sich auf dem BitTorrent Blog anmelden und hoffen, dass er zur Alpha eingeladen wird. Das Feedback der Tester soll BitTorrent dabei helfen, die nächsten Schritte für Project Maelstrom zu planen.

(Bild: BitTorrent Blog)

Die BitTorrent Idee vom letzten Jahr: Dezentral streamen mit BitTorrent Live

Tags :Quellen:BitTorrent Blog, The Verge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising