Twilio: Automatisierter Cloud-Dienst für Reservierung und Co. kommt nach Deutschland

(Bild: twilio.com)

Twilio bringt seine Cloud-Kommunikation nun auch nach Deutschland. In den USA war der Sprung zum Erfolg bereits durch Partnerschaften mit Uber und Airbnb gelungen, nun soll auch in Deutschland Fuß gefasst werden.

Mit lokalen Telefonnummern startete Twilio vor zwei Tagen sein Geschäft in Deutschland. Unterstützt werden laut eigenen Angaben seitdem sämtliche deutschsprachige Applikationen und Funktion gemäß der gesetzlichen Vorschriften hierzulande. DriveNow, einer der großen deutschen Carsharing-Anbieter, hat bereits auf den Kundendialog mit Twilio umgestellt.

Twilio wirbt mit maßgeschneiderten Kommunikationslösungen, welche die Kontaktaufnahme zwischen Kunde und Unternehmen vereinfachen soll. So sollen automatisierte Sprach- und Textnachrichten über Twilios Cloud den Kunden über seine Möglichkeiten bei der Reservierung etwa von Autos, Schlafplätzen oder Restaurants behilflich sein. Mit diesem Konzept wurde twilio bereits in den USA dank Uber und Airbnb zum Riesenerfolg.

In Deutschland hat man sich jetzt mit Telefonica zusammengetan, um auch hierzulande großflächig das Netz mit dem eigenen Angebot bedienen zu können. Kommunizieren kann Twilio demnach nicht nur mit Mobilfunknummern, sondern auch mit lokalen Festnetznummern.

Das Unternehmen verspricht sich eine rosige Zukunft auf dem deutschen Markt, denn auch die Deutschen greifen bei jeder kleineren Kauf- und Reservierungsabwicklung gerne auf ihr Smartphone zurück.

Tags :Quellen:twilio.com
  1. Warum brauch ein automatisierter Dienst (Bsp. Uber) einen automatisierten Dienst für die ‚Kommunikation‘ bzw. Auftragsabwicklung ? Eine Antwort die mir dazu in den Sinn kommt ist, um durch vorgespiegelten Service noch mehr Kundennähe vorzuspiegeln und dadurch noch mehr Distanz zum Kunden zu haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising