Das Tolkien-Universum in fünf Minuten

J.R.R. Tolkien Mittelerde-Charaktere (GIF: Sploid) (Bild: Sploid)

Gerade läuft mit "Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere" die vorerst letzte Verfilmung der Geschichten des Tolkien-Universums in den Kinos. Doch damit sind nicht alle Ereignisse aus Mittelerde erzählt. Das posthum veröffentlichte Silmarillion erzählt die komplexe Entstehungsgeschichte um Arda - wer es lieber kurz und bündig hat, erfährt im folgenen Fünfminüter alles Notwendige aus J.R.R. Tolkiens Fantasiewelt.

Ich muss gestehen, es fiel mir nicht leicht, sämtliche Handlungsstränge beim ersten Lesen des Silmarillions auf Anhieb im Hinterkopf zu behalten und, ob der vielen Charaktere und teils gewaltigen zeitlichen Abstände, richtig zu verknüpfen. Dieses Video des YouTube-Kanals CGP Grey fasst auf anschauliche Weise die Entstehung der den Gedanken J.R.R. Tolkiens entsprungenen Welt Arda und ihrer Bewohner der Elben, Menschen, Zwerge, Orks, usw. zusammen, welche schlussendlich in die Geschichten um die Hobbits, den Erebor und den Einen Ring mündeten. Eine schöne und kurzweilige Ergänzung zu jedem Der Hobbit/ Der Herr der Ringe-Marathon, die manches durch das Silmarillion entstandene Fragezeichen – zumindest bei mir – verpuffen lässt.

Tags :Quellen:CGP GreyVia:Sploid
  1. Ich habe keine Tolkien Bücher gelesen. Habe mir aber die HdR und Hobbits genüsslich reingezogen und mag die Filme.
    Nach dem nun die „Welt“, was sich Herr Tolkien erschaffen hat, und das ganze herum erklärt wurde – wird mir einiges klarer.
    Anderseits, die Lust auf Bücher ist mir nun völlig vergangen. Tolkien hat sich einfach die Monotheistische Weltreligionen abgekupfert, ohne große Kreativität.
    Er hat einfach die Figuren ersetzt und Fantasiewelt geschaffen. Erscheint mir jetzt, im Nachhinein und nach dem Video, völlig Ideenlos.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising