„The Interview“: Bereits hunderttausende Downloads

(Foto: Gizmodo)

Nach einigem Hin und Her hat Sony "The Interview" vorgestern im Internet veröffentlicht. Für 6 US-Dollar kann jetzt jeder einen CGI-animierten Kim Jong-Un sterben sehen. Hunderttausende aber laden den Film schon kostenlos herunter: über Torrents.

Laut Schätzungen von Torrentfreak wurde bis gestern innerhalb von 20 Stunden „The Interview“ 750.000 Mal illegal heruntergeladen. Ein Grund dafür: Der Film wurde offiziell bislang nur in Nordamerika veröffentlicht – der Rest der Welt muss noch auf legale Möglichkeiten warten, die Komödie zu sehen.

Wie zu erwarten war, haben große Torrent-Seiten den Film prominent auf ihrer Startseite platziert. Die beliebtesten Torrents haben zur Zeit rund 60.000 Seeds. Wie viele der Downloads nach Nordkorea selbst führen, ist nicht bekannt – allzu viele dürften es aber schon alleine deshalb nicht sein, weil der abgeschottete Staat noch immer Probleme mit seinem Internet hat.

Tags :Quellen:TorrentFreakVia:gizmodo.com
  1. Ich habe versucht den Film zu ertragen, aber der ist so schlecht, dass ich nach 30min genug hatte, sowas schlechtes hab ich schon lange nicht mehr gesehen.
    Wenn das mal nicht alles ne PR-Ente von Sony war^^, denn sonst würd sich niemand den Film antun.
    Mein Fazit: Wer das Harz4-Telenovela-Serien-TV mag, der findet den Film gut. Wer aber noch 5% seinen Gehirns benutzt, dem wird der schlechte Film Kopfschmerzen verursachen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising