Termitat: Ameisen sind passé – die Termitenfarm für den Schreibtisch kommt

Termitat (Foto: Chris Poehlmann) https://www.kickstarter.com/projects/811251486/termitat-the-live-termite-exhibit-for-your-desktop?ref=category

Jeder, der einmal eine Ameisenfarm hatte, war von ihr begeistert. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die kleinen Krabbler ausgebrochen sind. Doch Ameisenfarmen sind von vorgestern, wenn man einmal diese Termitenfarm gesehen hat. Das "Termitat" kommt mit einer Scheibe Douglasienholz, die ausreicht, um die Tierchen für zwei Jahre satt zu halten.

Es gibt einige berechtigte Fragen und Sorgen, die einem in den Sinn kommen, wenn man überlegt, sich freiwillig eine Termitenkolonie in die eigenen vier Wände zu bestellen. Was, wenn sie entkommen? Oder was, wenn sie entkommen?? Und am wichtigsten: was, wenn sie entkommen?!? Doch der Erfinder der Termitenfarm, Chris Poehlmann, verspricht, dass das etwa sechs Millimeter dicke Plexiglas, welches das “Termitat” umgibt, absolut ausbruchsicher sei. Selbst für den unwahrscheinlichen Fall eines Ausbruchs, habe er sich für die sogenannten Dampwood Termiten entschieden, welche feuchte Hölzer altem Bauholz vorziehen sollen.

Termitat (Foto: Chris Poehlmann) https://www.kickstarter.com/projects/811251486/termitat-the-live-termite-exhibit-for-your-desktop?ref=category

Alles was zur Aufrechterhaltung des Lebens innerhalb der Baumscheibe notwendig ist, ist etwas Wasser, welches zweimal im Monat mit einer Spritze eingefüllt wird. Denn die Termiten ernähren sich von dem Holz, in welchem sie leben. Doch was, wenn das ganze Termitat aufgefressen wurde? Dann kann das Set einfach zurückgeschickt werden und man erhält ein frisches Stück Holz mit einer neuen Termitenfamilie.

Termitat (Foto: Chris Poehlmann) https://www.kickstarter.com/projects/811251486/termitat-the-live-termite-exhibit-for-your-desktop?ref=category

Chris Poehlmann hat seine Idee des Miniatur-Termiten-Utopias dank Kickstarter umsetzen können. Eine Spende von 125 Dollar verschafft euch ein Starterset. Der Gedanke daran, sich Termiten ins Haus zu holen mag bei manchen Menschen für Ungbehagen sorgen, doch Chris verbrachte die letzten 25 Jahre damit, ähnliche Anlagen für Zoos oder Museen zu konstruieren. Er muss also Ahnung von dem haben, was er tut – hoffentlich…

Tags :Quellen:Kickstarter-Kampagne des TermitatsVia:Gizmodo.com
  1. Wiederlich. Wie krank ist ein Volk, das Lebewesen um das “Vergnügen” des Betrachtens willen in eine Plexiglas-Welt einschließt? Und dann vergisst der Eigentümer das Wässern, die Insekten verhungern elendig. Klasse. Ich hoffen nur, dass niemand dies kauft.

    1. Liebe Anja,
      Du hast vollkommen recht. Aber Du bist eine Frau. Also ein Wesen, das Emfindung über den Verstand stellt. Männer sind da ganz anders. Ingeniöre haben schon immer alles gemacht, weil es ihnen machbar erschien. Das ist auch der Grund, warum wir (überwiegend) Soldatenmänner verbluten oder sich im atomaren Licht verbruzzeln sehen. Und dann Trümmerfrauen, die hinterher wieder aufräumen.

      Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising