Twitter – neues While You Were Away Feature

(Bild: Twitter)

Auf Twitter bahnt sich ein neues Feature an. Mit „While You Were Away“ wird momentan eine Möglichkeit getestet, Nutzern persönlich angepasste Posts aus der Zeit seit dem letzten Login zu zeigen.

While You Were Away präsentiert ausgewählte Tweets aus der Zeit, in der der Nutzer nicht eingeloggt gewesen ist. Diese erscheinen direkt in der Timeline und werden vor den „normalen“ Posts angezeigt. Es ist im Moment noch unklar, nach welchen Kriterien hier ausgewählt wird. Twitter hat bisher keinen offiziellen Kommentar abgegeben.

Wie Techcrunch berichtet, wurde die Funktion bereits für einen großen Teil der Twitter-Nutzer freigeschaltet. Zuvor hatte Eli Langer von CNBC While You Were Away in seiner Twitter Mobile App entdeckt. Es wird vermutet, dass die Firma zunächst die Reaktionen der Nutzer testen möchte, bevor das Feature offiziell wird.

While You Were Away ist nur eine in einer Reihe von Neuerungen, mit denen Twitter seinen Dienst weiter verbessern will. Mitte November wurde eine ganze Welle solcher Änderungen per Blog angekündigt, die unter anderem auf die Personalisierung der Timeline abzielen.

Wird Twitter zu einem zweiten Facebook?

Die Nutzer reagierten gemischt. Die größte Angst scheint vor der zunehmenden Annäherung an Facebook zu bestehen. Kombiniert mit den kürzlich eingeführten gesponsorten Tweets und dem neuen Shop – so zum Beispiel der Kommentar auf Basic Thinking – würden die Grenzen zum großen Vorbild noch weiter verschwimmen als das sowieso schon der Fall sei.

Tatsächlich war das Alleinstellungsmerkmal von Twitter bisher, dass kein schwer nachvollziehbarer Algorithmus die Posts vorsortiert. Die rein chronologische Ansicht ist weiterhin für viele Nutzer ein Twitter-Plus – trotzdem scheinen die Macher intensiv über Möglichkeiten nachzudenken, direkten Einfluss auf die gezeigten Inhalte zu nehmen.

(Bild: Twitter)

Tags :Quellen:Techcrunch, Caschys Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising