UC Browser ist jetzt der beliebteste Drittanbieterbrowser weltweit

(Screenshot: Gizmodo)

Der Markt für mobile Browser ist klar unter den großen Drei aufgeteilt: Chrome, Safari und Android Browser sind auf den allermeisten Smartphones vorinstalliert. Doch im Bereich der Browser von Drittanbietern tut sich zur Zeit einiges. Ganz vorne dabei: ein Browser aus China.

UC Browser, entwickelt von der chinesischen Softwareschmiede UCWeb, die seit Juni 2014 zum Internetriesen Alibaba gehört, ist weltweit mit einem Marktanteil von 11,1 Prozent die Nummer vier im Browsermarkt – gleich hinter den großen Drei.

Damit hat UC Browser die bisherige Nummer vier – die gleichzeitig die Nummer eins unter den Drittanbietern war – abgehängt: Opera. Dessen Marktanteil liegt bei nur noch 9,1 Prozent weltweit. Grund für das Aufholen des UC Browser ist, wie Tech in Asia berichtet, vor allem der Erfolg auf dem chinesischen und der indischen Markt. In beiden Länder nutzen mehr Menschen den UC Browser als die Produkte der großen Konkurrenten Chrome & Co.

Im Rest der Welt, vor allem im Westen, ist der UC Browser allerdings noch weitgehend unbekannt. Das könnte sich bald ändern – denn seit kurzem wirbt UC Web gezielt um Nutzer jenseits des asiatischen Marktes.

Geek-Test: Wie gut kennst du dich mit Browsern aus?Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :Quellen:Tech in Asia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising