CES: Alcatel OneTouch Pixi 3 – konfigurierbar bis ins letzte Detail [Hands On]

alcatel pixie

Alcatel OneTouch hat mit dem Pixi 3 ein äußerst interessantes Low-Budget Smartphone herausgebracht. Insgesamt wurden drei Smartphones der Pixi 3 Reihe vorgestellt. Diese lassen sich jedoch bis ins Detail konfigurieren.

Grundsätzlich kann der Kunde beim Alcatel OneTouch Pixi 3 zwischen drei Größen wählen. Hier hätten wir Displays mit wahlweise mit 3,5, 4, und 5 Zoll. Die Preise sind demnach auch von 50, über 80 bis 100 US-Dollar für das größte Modell gestaffelt. Und das ist wirklich günstig.

Die Besonderheit beim Alcatel OneTouch Pixi 3 liegt in der Konfiguration

Die Besonderheit der günstigen Plastikbomber liegt hier allerdings nicht im Preis und auch nicht in der Hardware. Stattdessen können Carrier die Smartphones selbst konfigurieren. Ja, leider nur die Netzanbieter, das betonte auch Alcatel OneTouch etwas entschuldigend auf der CES 2015. Man habe einfach (aktuell) nicht die Kapazität die Möglichkeit der Konfiguration auch den Privatkunden anzubieten.

(Bild: Gizmodo.de)

Nun aber zur Konfiguration im Detail: Hier ist fast alles möglich. Zuerst kann der Carrier zwischen drei verschiedenen Betriebssystemen wählen. Zur Auswahl stehen ein angepasstes Android, Windows Phone und Firefox OS.

Doch auch bei der Hardware bestehen viele Möglichkeiten. Hier kann man zwischen verschiedenen Arbeitsspeichern und Kameramodulen wählen. Der Dual-Core Prozessor kann mit 1 oder 1,1 Gigahertz gewählt werden. Beim Akku stehen 1150 mAh oder 2000 mAh zur Auswahl und beim internen Speicher (erweiterbar) kann zwischen vier Gigabyte und acht Gigabyte entschieden werden. Zudem bestehen auch noch Wahlmöglichkeiten bei der Konnektivität, also etwa 3G- oder 4G Modul.

(Bild: Gizmodo.de)

Allerdings: Im günstigsten Modell mit 3,5 Zoll steht nur 3G zur Auswahl. Auch in anderen Bereichen der Hardware-Konfiguartion stehen dem 3,5 Zoll Pixi 3 die wenigsten Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung.

Zum Schluss hätten wir dann aber noch eine Auswahl aus neun verschiedenen Farben für das Smartphone. Von Vulkanschwarz, Weiß, Gelborange, Tangorot, über Neonpink, Lasergelb, Lebhaftes Grün, Leuchtendes Blau und Metallicsilber besteht für den Kunden hier freie Auswahl.

(Bild: Gizmodo.de)

Preise und Verfügbarkeit

In Bezug auf die Verfügbarkeit hat Alcatel OneTouch noch keine Angaben gemacht. Die Preisstaffelung für Deutschland ist auch noch nicht veröffentlicht worden, allerdings darf man wohl von den oben genannten Dollar-Preisen in Euro ausgehen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising