Maschine baut Maschinen: 3D-Drucker gibt Schaltkreise und Plastik aus

(Bild: Voxel8)

Ein Team der Uni Harvard hat einen 3D-Drucker entwickelt, der nicht nur Plastik aufschichten kann sondern auch gleich komplette Schaltkreise in erstellt. So könnten Maschinen erstmals Maschinen bauen - die Drohne aus dem 3D-Drucker wäre Realität.

Der Voxel8 sieht ein wenig dem Makerbot Replicator ähnlich – kostet jedoch dreimal so viel: 9000 US-Dollar muss man dafür hinblättern. Er kann nicht nur Plastikfilament schmelzen und präzise aufschichten sondern auch komplexe Schaltkreise mit einer leitenden Tinte einarbeiten. Es gibt zwar schon lange solche Tinten, doch Voxel8 soll der erste Drucker sein, der beide Systeme vereint.

Derzeit kann der Voxel8 noch keine aufwändigen Gadgets zusammenspritzen, aber seine Möglichkeiten reichen schon jetzt weit über das hinaus, was mit normalen 3D-Druckern machbar ist. Er kann die Schaltkreise nämlich in den Kunststoff einbetten – Kabel sind nicht mehr erforderlich. Die Maschine könnte also zum Beispiel einen kleinen Quadcopter ausdrucken, aber der Mensch muss noch immer den Motor und die Propeller einstecken – Lego für Fortgeschrittene sozusagen.

Die Entwicklerversion des Voxel8 kann man schon jetzt vorbestellen. Im Lieferumfang enthalten sind nicht nur 4 kg PLA-Filament sondern auch genügend leitende Tinte für 600 Meter Leiterbahnen.

Voxel8 hat außerdem ein Abkommen mit Autodesk geschlossen, die nun spezielle Software für den Designprozess entwickeln wollen. Die Produkte sollen Ende 2015 ausgeliefert werden.

Bilder: Voxel8

Tags :Quellen:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising