CES: Der Sony Walkman ist zurück – für über 1.000 Dollar

Sony Walkman NW-ZX2, CES 2015 (Foto: Gizmodo)

Er ist wieder einmal da: der weltbekannte Sony Walkman. Die neueste Auflage des Musikplayers hört auf den Namen NW-ZX2 und ist alles andere als ein herkömmlicher MP3-Player für jedermann. Auf der CES 2015 stellte Sony den NW-ZX2 vor und überrascht vor allem mit einem: dem Preis von über 1.000 Dollar.

Sony Walkman NW-ZX2

Bild 1 von 5

Sony Walkman NW-ZX2
Damals wie heute: Ein Griff in die Tasche und man hat die volle Kontrolle.

Der neue Sony Walkman NW-ZX2 richtet sich an vor allem an die Audiophilen unter euch. Zwar bietet das Gerät gerade einmal 128 GB Speicherplatz, dafür kann der Walkman Musikdateien mit bis zu 192 KHz/24 bit abspielen und auch Titel mit schlechterer Qualität während der Wiedergabe digital aufwerten. Was neben dem stolzen Preis von 1.120 Dollar als nächstes auffällt ist die Dicke von 18 Millimetern, die sich deutlich von derer moderner Smartphones unterscheidet. Vermutlich ist der höhere Körperumfang dem eingebauten Akku mit bis zu 60 Stunden Laufzeit bei MP3-Wiedergabe geschuldet. Wer Dateien in höchster Qualität abspielt, muss mit einer Reduktion dieses Wertes um fast die Hälfte rechnen, so Sony.

Wer mehr als den verfügbaren Speicher für MP3-, WMA-, FLAC- und Apple-Lossless-Dateien benötigt, kann diesen mit microSD-Karte nachrüsten. Im Gegensatz zu einigen anderen MP3-Playern, wie zum Beispiel Apples iPod Touch, eignet sich der Sony Walkman NW-ZX2 weniger als Multimedia-Begleiter. Zwar verfügt der Musikspieler über einen 4-Zoll-Touchscreen mit 854 x 480 Pixeln, bringt aber nur Android 4.2 Jelly Bean mit, welches inzwischen über zwei Jahre auf dem Buckel hat. Für Musikliebhaber sicher kein Abbruch, doch angesichts des hohen Preises wäre die aktuelle Version eine nette Dreingabe gewesen, vor allem, da Sony vergangenen Herbst verlauten ließ, die komplette Xperia-Z-Serie mit dem neuesten Update zu versorgen.

Ansonsten wird der NW-ZX2 mit NFC, WLAN und Bluetooth ausgestattet sein. Angesichts der nicht gerade überragenden Audiostandards der Drahtlosverbindungen dürften Audiophile, an die sich der Walkman ganz offensichtlich richtet, verwundert sein. Vermutlich möchte Sony das Gerät dadurch doch für ein breiteres Publikum interessanter machen. Über einen Termin für den 2015er-Walkman ist bisher noch nichts bekannt, doch wir sind gespannt, ob Sony damit erneut den Weg in die Hosentaschen der Welt findet, oder ob der Preis von über 1.000 Dollar doch zu viele Interessenten von Weitem abschreckt.

Tags :
  1. Für den Preis wird das niemals jemand kaufen, da is selbst das iPhone mit 128GB günstiger, wer soll sich denn für ein veraltetes Gerät interessieren das so viel kostet?!

  2. ist doch klar, dass ein großserien hersteller auf die ganzen kleinen unternehmen reagieren muss die scheinbares high end (=high price) produzieren und damit teilweise stattliche erfolge feiern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising