CES: Asus erweitert Transformer Book Chi-Reihe

Asus Transformer Book Chi, CES 2015, (Foto: Gizmodo)

Asus hat auf der CES in Las Vegas neue Modelle seiner Convertibles Transformer Book Chi präsentiert. Genau wie die bereits bekannte 12,5-Zoll-Variante T300 zeichnen sich auch die neuen 10,1- und 8,9-Zoll-Ausführungen T100 beziehungsweise T90 durch ein extrem schlankes Design aus. Wir haben uns einen ersten Eindruck verschaffen können.

Asus Transformer Book Chi Reihe

Bild 1 von 19

Asus Transformer Book Chi Reihe

Die Tablet-Komponente des 10-Zöllers T100 ist gerade einmal 7,2 Millimeter dick und 570 Gramm schwer. In Kombination mit der Anstecktastatur ergibt sich eine Bauhöhe von 132 Millimetern und ein Gewicht von 1080 Gramm, dabei verteilt sich das Gewicht in etwa zu gleichen Teilen auf Tablet und Tastatur. Etwas schade dabei: Das Tastatur-Dock kommt ohne zusätzlichen Akku. Das T90 bringt es auf 7,5 Millimeter beziehungsweise 1,65 Zentimeter und ein Gewicht von 400 beziehungsweise 750 Gramm. Damit sind die Geräte sogar dünner als Apples Macbook Air.

Im Inneren der Neuvorstellunen taktet jeweils der Intel Atom-Prozessor Z3775 mit 1,46 GHz. Zudem integriert der Chip Intels HD-Grafik. Ihm stehen je nach Ausführung bis zu 2 GByte Arbeitsspeicher und maximal 64 GByte eMMC-Flashspeicher zur Seite.

Das Flaggschiff T300 kommt hingegen mit Intels im September vorgestellten Core-M-Prozessoren, die aufgrund ihrer Energieeffizienz lüfterlose Designs ermöglichen. Asus verbaut wahlweise einen Core M-5Y71 mit 1,2 GHz Basistakt oder einen Core M-5Y10 mit 800 MHz. Die Speicherausstattung umfasst 4 oder 8 GByte RAM sowie eine bis zu 128 GByte große SSD.

An Verbindungsmöglichkeiten bieten die Hybridgeräte WLAN nach IEEE 802.11b/g/n sowie Bluetooth 4.0. Ebenfalls an Bord sind eine rückseitige 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus für Foto- und Videoaufnahmen sowie eine 2-Megapixel-Webcam in der Front für Videotelefonie. Die Soundausgabe erfolgt über Lautsprecher mit Asus’ Audiotechnik SonicMaster.

Die Transformer Books Chi sollen in den USA ab Februar mit vorinstalliertem Windows 8.1 inklusive Bing-Suche und einjährigem Office-365-Abonnement erhältlich sein. In Las Vegas hat Asus nur die Dollar-Preise genannt. Das T300 soll mit WQHD-Display 800 Dollar und mit Full-HD-Bildschirm 700 Dollar kosten. Für das T100 ist ein US-Verkaufpreis von 400 Dollar geplant und für das T90 von 300 Dollar.

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :Via:Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising