Xiaomi Mi Note: Zwei iPhone-Konkurrenten aus China

(Bild: Xiaomi)

Der chinesische Smartphonehersteller Xiaomi hat zwei sehr interessante Phablets vorgestellt. Das Mi Note und das Mi Note Pro sind gut ausgerüstet und kosten 370 – 532 US-Dollar.

Im Inneren des Mi Note sorgen ein Snapdragon 801 mit 2,5 GHz, eine Qualcomm Adreno 330, sowie 3 GB RAM dafür, dass das 5,7“ Sharp Display mit 1920 x 1080 Pixeln (386 PPI) und 1400:1 Kontrast auflöst. Dank dynamischer Pixelangleichung wird an dunkleren Stellen der Anzeige automatisch der Kontrast erhöht, damit das Gesamtbild besser aussieht. Das Gerät wird in den Speichervarianten 16 GB ($370) und 64 GB ($451) auf den Markt kommen. Das Mi Note beherrscht Dual-Standby und kann gleichzeitig mit einer Micro- sowie einer Nano-SIM-Karte ausgerüstet werden.

Das Mi Note Pro ist die High-End-Version des Phablets, die von Xiaomi auf der Pressekonferenz als Angriff auf das iPhone 6 Plus beworben wurde. Hochgeschraubt wurden Displayauflösung (2560×1440 mit 515 PPI), Prozessor (Snapdragon 810), sowie RAM (4 GB). Der Flashsspeicher ist mit 64 GB ausreichend groß bemessen. Außerdem unterstützt das Mi Note Pro LTE-CAT 9 und damit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 450 Mb/s. Der Kostenpunkt liegt bei 532 US-Dollar.

Beiden Geräten ist die 13MP Sony-Kamera mit optischer Bildstabilisation an der Rückseite gemein, die durch eine 4MP HTC-Frontkamera für Selfies und Videokonversationen ergänzt wird. Das Audiosystem der Mi Notes unterstützt 24-bit/192 KHz Lossless Audio. Den Strom liefert eine 3000 mAh Lithium-Ionen-Batterie mit Quick Charge 2.0.


Xiaomi Mi Note 360 Degree Looks: Youtube

Mit der Ankündigung von Mi Note und Mi Note Pro setzt Xiaomi nicht nur auf dem chinesischen Markt ein Zeichen. Auf der Pressekonferenz wurde ein Spot gezeigt, in dem iPhones mit Bratpfannen flach geklopft werden, und sich dann in das 0,15 Millimeter dünnere und 11 Gramm leichtere Mi Note verwandeln. Ob das Xiaomi Mi Note Pro wirklich der „iPhone 6 Plus Killer“ wird, bleibt abzuwarten.

Auf dem Papier überzeugen Mi Note und Mi Note Pro jedenfalls mit tollen Specs und annehmbaren Preisen. Momentan wird über eine Markteinführung im 2. Quartal 2015 spekuliert. Ob und wann die Mi Notes außerhalb von China erhältlich sein werden, ist noch nicht bekannt.

(Bild: Xiaomi)

Tags :Quellen:Miui.com
  1. Das Mi Note Pro nutzt nicht den selben Prozessor, es hat anstelle des Snapdragon 801 einen Snapdragon 810, welcher 64 Bit unterstützt (was für die 4 GB Ram auch notwenig ist) Demnach ist auch ein Adreno 430 verbaut, und kein 330 wie in der normalen Variante.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising