Windows 10 gibt es im ersten Jahr umsonst

(Bild: Gizmodo.com)

Windows 10 wird kostenlos verfügbar sein - und zwar ein Jahr lang nach Verkaufsstart. Wann der genau ist, wurde zwar noch nicht mitgeteilt, aber Microsoft versucht mit aller Macht, ein Debakel wie bei Windows 8 zu vermeiden. Was gibt es da besseres, als das OS zu verschenken?

Die Gratis-Updates wird es für Besitzer von Windows 7, 8.1 und sogar von Windows Phone 8.1 geben. Nach dem ersten Jahr wird Windows 10 dann regulär verkauft. Wer es natürlich gratis herunter geladen hat, darf es auch behalten.

Windows 10 ist kostenlos, doch das heißt nicht, dass es nichts taugt. Es ist ziemlich zentriert auf die Cortana-Sprachsteuerung und setzt auf eine einzelne Codeplattform für Apps auf dem Desktop, Tablet, Smartphone und sogar auf Spielekonsolen. Es dürfte eine ziemlich gute Spielplattform werden und auch Cross-Plattform Mulitplayerspiele ermöglichen. Sogar Streaming von Xbox auf PC soll möglich sein – allerdings nur Inhouse. Microsoft ersetzt sogar den Internet Explorer. Also bei weitem kein kleines Update.

Wann kriegt ihr also das Windows-Update? Das hängt davon ab, was man damit machen will. Microsoft Insider erhalten das Update kommende Woche, allerdings als ganz frühen Build. Phone-Updates sollen nach dem Super Bowl kommen und die finale Version – tja.. Irgendwann 2015 soll es soweit sein.

Tags :Quellen:Gizmodo.com
  1. Wenn man nicht mal mehr auf das Geld eines Betriebssystems angewiesen ist stellt sich einem schon die Frage womit Sie primär Ihr Geld verdienen?

    *SPOILER*

    Laut Forumseinträgen

    * Phones will keiner haben
    * XBox will keiner haben (Ein paar vielleicht…)
    * Windows 8 will keiner haben (Verzweiflungsversuch Win10?)
    * Windows Server setzt niemand ein (Verweis auf die Firmen…)
    * Office ab 2007 will keiner, doofe Ribbons
    * Business Lösungen setzt keiner von MS ein
    * Bing nutzt niemand (absolut niemand!)
    * Entwicklungswerkzeuge sind unbedienbar und die C# und alles von MS
    Schrott (vielleicht übertrieben, aber Realität)

    Wären da nicht die vielen Firmen welche Servertools,Office und das Betriebssystem brav bezahlen würde Microsoft schon in Erklärungsnot kommen womit Sie sonst noch Ihr Taschengeld verdienen.

    Aber macht ja nix AdWords/AdSense bringt ja auch noch einen „kleinen“ Teil ein ;)
    Google verdient ja auch nur 100.000 die Minute mit Werbung.

  2. Ich denke die Aussagen zum kostenlosen Upgrade sind erst mal so eindeutig, dass es sich nicht als klug herausstellt, weitergehende Spekulationen auszusprechen.

    Vor allem, wenn man sich vor Augen hält, dass Microsoft mit Windows nur noch einen kleinen Teil seiner Umsätze erzielt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising