Facebook will Telefongesellschaften Konkurrenz machen

(Bild: Facebook)

Heute schon über Facebook telefoniert? Nein? Das könnte sich bald ändern, wenn der Messenger mit seiner Telefonfunktion weiter Fuß fasst. Auch WhatsApp soll bald telefonieren können.

Facebook plant einen Angriff auf die Telefongesellschaften. In der Nachrichten-App Messenger sollen Telefonate zwischen den 500 Millionen Nutzern künftig eine wichtige Rolle spielen. Facebook-Manager David Marcus kündigte im Interview mit dem Nachrichtenmagazin Focus an: „Ein substantieller Anteil unserer Nutzer telefoniert bereits mit der App. Dabei haben wir die Funktion überhaupt nicht prominent eingebaut. Aber wir werden die Telefonie-Funktion schnell weiter entwickeln. Sie wird sehr wichtig für uns.“

WhatsApp und andere Messengerdienste haben bereits den Telefongesellschaften in die Suppe gespuckt und die SMS-Umsätze angegriffen. Wenn nun auch noch Telefonate dazukommen, sieht es für die Mobilfunkunternehmen düster aus.

„Die Kommunikation zwischen Unternehmen und unseren Nutzern könnte ein wichtiger Weg sein, Geld mit dem Messenger zu verdienen. Davon versprechen wir uns sehr viel.“, so Marcus gegenüber dem Focus.

Mit einigem zeitlichen Abstand soll nach Informationen des Focus auch per WhatsApp telefoniert werden können.

Der Messenger wird voraussichtlich das wichtigste Facebook-Produkt in diesem Jahr. Marcus kann sich sogar vorstellen, die Kommunikations-App ganz vom Facebook-Mutterschiff zu lösen, um das Wachstumstempo hochzuhalten. „Heute wird der Messenger mit der Facebook-Identität genutzt. Solange wir das nicht ändern, haben wir eine Grenze nach oben. Vielleicht ändern wir aber das auch“, deutete Marcus im Gespräch mit dem Magazin an.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising