The Pirate Cinema: Endlose Torrent-Ströme als Kunst

(Foto: Gizmodo)

The Pirate Cinema macht aus weltweiten Torrent-Strömen Kunst. Das Ergebnis ist wunderschön, chaotisch, inspirierend - und ziemlich wahnsinnig.

Die verrückte Kollage ist eine Kunstinstallation, die von Nicolas Maigret geschaffen wurde. Maigret will damit visuell aufzeigen, wie Torrents wirklich aussehen. Das Video selbst ist eine Kollage von kurzen Clips, die über den Screen rauschen, und IP-Adressen mit Ortsangaben, die zeigen, wer gerade von wo herunterlädt. Dann ist auch schon das nächste Video dran. TorrentFreak zeigt, woher Maigret Zugang zu den Informationen und Daten hat:

Irgendwo in einem Rechenzentrum in Österreich steht ein Rechner, der nur eine Mission hat: die 100 beliebtesten Files bei BitTorrent herunterzuladen und zu teilen und diese Schnipsel dann in ein Kunstwerk zu verwandeln.

Die Tatsache, dass lediglich die 100 beliebtesten Files genommen werden, ist wohl auch der Grund, warum wir hier nicht nur lauter Pornografie zu sehen bekommen.

Schon seit einigen Jahren gibt es die Installation von Maigret, jetzt aber kann man sie hier live in einem Echtzeitfeed bestaunen.

Tags :Quellen:TorrentFreakVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising