Hochauflösendes Bild zeigt tote Supernovae der Galaxie M82

Messier M82 Galaxy mit LOFAR aufgenommen

Diese neue Aufnahme der Galaxie Messier 82, die von Astronomen der Chalmers University of Technology aufgenommen wurde, ist das wahrscheinlich "schärfste astronomische Bild, das je mit langen Radiowellen aufgenommen wurde." Tatsächlich ist das Bild deutlich genug, um kleine, leuchtende Punkte darzustellen, von denen vermutet wird, dass es sich um die Überreste von Supernovae handelt.

Während Fotos in der Vergangenheit M82 als kreisende Masse aus Sternen, Gas und Staub zeigten, verdeutlicht das aktuelle Bild, das mit dem LOFAR Radiointerferometer aufgenommen wurde, mehr Details. Die Supernova-Überbleibsel befinden sich inmitten einer diffusen Wolke aus geladenen Partikeln oder Plasma, aus denen sie Radiowellen absorbieren. Die Wissenschaftler planen diese Bilder näher zu untersuchen, um herauszufinden, wie sich unterschiedliche Wellenlängen des elektromagnetischen Spektrums durch das Plasma bewegen. Ausgehend davon, erhofft man sich eine genaueres Bild davon machen zu können, wie eine Galaxie wie M82 funktioniert.

Das Low Frequency Array (LOFAR), ist ein Radiointerferometer, welches aus tausenden Antennen besteht, die über Nord-Europa verteilt sind, deren Kern sich in den Niederlanden befindet. Die M82 Galaxy ist 11,5 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.

Tags :Quellen:ArXivVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising