kurzgesagt: Wie klein ist ein Atom?

(Bild: kurzgesagt.org)

Etwas verspätet wollen wir euch auf das aktuellste Video unseres Lieblings-Wissenschaftskanals auf YouTube, kurzgesagt - in a nutshell, aufmerksam machen. Sie sind die Grundbausteine allen Seins und dabei so unvorstellbar klein, dass wir uns kaum eine realistische Vorstellung davon machen können: Atome.

Seht euch eure Faust an. Nun stellt euch vor, ein einzelnes Atom eurer Hand hätte die Größe einer herkömmlichen Glasmurmel. Wie größ wäre die Faust in dieser Größenrelation nun? Die antwort lautet: in etwa so groß wie die Erde. Das Verhältnis vom Atom zur Faust wäre also jenes von einer Murmel zur Erde. Doch selbst dieser Vergleich ist noch schwer zu fassen. Auch wenn sich die Macher von kurzgesagt alle Mühe geben uns die Winzigkeit der Atome zu verdeutlichen, ist es dennoch zu abstrakt für das menschliche Verständnis.

Anderes Beispiel gefällig? Stellt euch vor, die Spitze eures kleinen Fingers wäre so groß wie der Raum, in dem ihr euch gerade befindet. Füllt diesen Raum nun bis oben hin mit Reiskörnern. Ein Reiskorn repräsentiert eine Körperzelle. Nun stellt euch vor, dass ein solches einzelnes Reiskorn die Größe eures Raumes annimmt. Füllt ihr diesen Raum erneut mit Reiskörnern, habt ihr in etwa eine Vorstellung über die Größe von Proteinen. Werden nun die Zwischenräume zwischen den Reiskörnern mit feinem Sand gefüllt, habt ihr in etwa die Größe eines Atoms, welches ein solches Sandkorn wiederspiegelt.

Doch nachdem kurzgesagt euch ein ungefähres Verständnis der Atomgröße vermittelt hat, macht der YouTube-Kanal noch lange nicht Schluss, denn die Atome sind  nicht die kleinsten Bestandteile von allem.

Tags :Quellen:Hier geht's zum kurzgesagt-Channel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising