Infrarot-Aufnahmen zeigen die Erde mit 21 Stunden pro Sekunde in 4K-Auflösung [Video]

Infrarot-Aufnahmen der Erde (Bild: Youtube)

Das sieht man auch nicht alle Tage: US-Student James Tyrwhitt-Drake hat sich die Mühe gemacht, hunderte von Infrarot-Aufnahmen der Erde zu einem Timelapse-Video zusammenzufügen. Die Bilder entstammen den beiden Wetter-Satelliten GOES-15 und GOES-13 und zeigen die Erde zwischen dem 30. November 2014 und dem 26. Januar 2015.

Insgesamt bedient sich das Video 700 Frames in einer Auflösung von 3600×3000 Pixeln. Jeder einzelne davon wurde bearbeitet, um Bildfehler zu entfernen, mit einer Geschwindigkeit von 7 Bildern pro Sekunde abgespielt und mit dem Faktor 4 interpoliert. Das Ergebnis: eine Animation, die 21 reale Stunden pro Video-Sekunde zeigt.

Das folgenden Youtube-Video gewährt euch einen Blick auf die synchronisierten Aufnahmen der beiden Satelliten – in 4K:

Die oben stehende Gif-Animation hingegen entstammt dem Timelapse, der ausschließlich Bilder des Satelliten GOES-13 kombiniert.

Je heller ein Bereich ist, desto größer ist die Emission von Infrarot-Licht.

gelangweilte wissenschaftler

Bild 1 von 23

Dieses extrem wichtige Experiment mit Tischtennisbällen und flüssigem Stickstoff
https://www.youtube.com/watch?v=6bpjN5wHRNQ
Tags :Quellen:James Tyrwhitt-Drake auf YoutubeVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising