Luna Sleep: Die Matratzenauflage mit Brain

(Bild: Indiegogo)

Heizung, Jalousien und das Licht steuern ja schon einige vom Smartphone aus, aber nun soll auch die Matratze oder besser gesagt ihr Bezug intelligent werden. Luna Sleep heißt die Entwicklung, die nicht nur wärmt sondern auch das Haus steuern kann.

Schläft du noch oder steuerst du schon? So könnte das inoffizielle Motto der Entwickler von Luna Sleep sein. Die Matratzenauflage mit Heizung soll die angenehme Temperatur zum Schlafen einstellen können und besitzt sogar Sensoren für Puls, Bewegung und die Atemfrequenz des Benutzers. Damit soll zum Beispiel erkannt werden, wann sich der Schläfer im Tiefschlaf befindet. Die dazugehörige Smartphone-App weckt dann möglichst so, dass der Besitzer der intelligenten Matratzenauflage gut erholt aufwacht. Dazu kommen Sensoren für die Umgebungshelligkeit, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit.

(Bild: Indiegogo)

Die Technik kann auch die Heizung, das Licht und die Jalousien im Schlafzimmer und im restlichen Haus regeln und beispielsweise die (smarte) Kaffeemaschine einschalten, damit ihr nach dem Aufstehen sofort eure Ration Koffein eingießen könnt. Die Steuerung soll nach Angaben er Entwickler mit Smart-Home-Lösungen funktionieren, die per WLAN genutzt werden können. Neben dem Thermostat Nest von Google wurde auch die Smart-Light-Steuerung Emberlight sowie Philips Hue sowie Wemo von Belkin genannt. Auch alle Geräte, die über “If this then that” IFTTT angesteuert werden, sollen sich von der Matratzenauflage bzw. der Smartphone-App steuern.

Besonders interessant: Die Matratze kann die Temperatur getrennt für die linke und rechte Bettseite steuern: Wenn also euer Bettnachbar es lieber kühl und ihr lieber warm mögt – kein Problem.

Die Finanzierung von Entwicklung und Produktion von Luna Sleep soll über Indiegogo laufen, wo schon mehr als 500.000 US-Dollar zusammen gekommen sind. Eigentlich waren nur 100.000 US-Dollar erforderlich. Eine Luna Sleep kostet je nach Größe zwischen 200 und 230 US-Dollar plus happige Versandkosten von 50 US-Dollar. Wenn ihr die Luna Sleep nach Deutschland bestellt, kommen dazu noch 19 Prozent Steuern und der Zoll dazu.

Tags :
  1. Der “Haben Woll” Faktor ist aufjedenfall gegeben, aber ist das nun ne Matratze oder eine Auflage?
    Wobei ich immer noch nicht 100% schlüssig bin, was wo da “Security” im ganzen ist (wegen dem Smartlock?)

    1. So wie ich das im Video gesehen habe, ist das wie ein Spannbettlaken, kommt einfach über die Matratze. Das mit der Sicherheit wird wohl so sein, dass es dazu eine App gibt, und niemand mit der selben App deine Auflage steuern kann. Nehme ich jetzt mal an. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising