Meowlingual Cat Translator: Endlich feline Mitbewohner verstehen

(Bild: Gizmodo.com)

Vor einigen Jahren versprach der Bowlingual Translator endlich die Kommunikationslücke zwischen Mensch und Hund zu füllen. Doch das Gerät entwickelte sich nicht zum Must-Have-Gadget. Beim Meowlingual Cat Translator könnte dies etwas anders aussehen. Schließlich sollte man wissen, was die Herrscher des Internets von ihren Bediensteten wollen.

Manchmal kann man sich nicht genau sicher sein, welcher eigene Regelverstoß die Katze berechtigterweise dazu veranlasst hat, die Polstergarnitur aufzuschlitzen oder das Bett als Katzenklo zu verwenden. Daher scheint der Meowlingual Cat Translator genau das richtige Werkzeug für diejenigen zu sein, die mit Hunden nichts anzufangen wissen und für die Goldfische zu öde sind.

Das Gerät ist nicht nur angeblich dazu in der Lage, den Gesichtsausdruck der Katze zu analysieren und in sechs verschiedene Stimmungslagen zu kategorisieren. Der Meowlingual Cat Translator soll auch um die 200 “Worte” aus Miauen verstehen und 21 Emotionen anhand von Bewegungen und Verhalten einstufen. Nicht zuletzt bietet das drollige Gadget 85 Arten von (fragwürdigen) Gesundheitschecks. Einige verheißungsvolle Ansätze, die man für 169 Dollar für die Lieferung aus – natürlich – Japan versprochen bekommt. Aber machen uns nicht schon 2 Prozent mehr Verständnis zu besserem Personal – und rechterfertigen somit jeden Cent?

Tags :Quellen:Japan Trend ShopVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising