Twitter: Neu gestaltete Homepage soll frischen Wind bringen

twitter-weiss-blau-800

Nicht registrierte Besucher des Microblogging-Dienstes Twitter sollen künftig einen lebendigeren Eindruck mit vielfältigen Tweets zu sehen bekommen. Außerdem ist geplant, Tweets auch außerhalb der eigenen Plattform zu zeigen. Kooperationen mit Flipboard Promoted und Yahoo sind dafür beachtsichtigt.

Ein Unternehmensvertreter von Twitter bestätigte den von Recode bemerkten Test, in welchem nicht angemeldeten Besuchern eine lebendigere Landing-Page vermittelt wird. @JosephHolguin präsentierte die neue Twitter-Homepage und fragte seine Follower anhand eines Screenshots, ob sie ihnen gefalle.

So zeigt die neue Landing-Page mehrere Tweet-Ströme aus unterschiedlichen Kategorien wie News, Sport, Entertainment, Musik und Mode, während die noch aktuelle Homepage jeweils ein ausgewähltes Foto eines Twitter-Nutzers mit dem dazugehörigen Tweet vorstellt. Besonders herausgestellt werden “die besten Tweets, Fotos und Momente, die Menschen teilen”. Dazu werden offenbar Postings von besonders beliebten Konten ausgewählt und in Gruppierungen vorgestellt wie “TV-Shows und Stars”, “Politiker, Experten und Parteien” oder “Starköche und Persönlichkeiten”.

Je nach Quelle ist von 125 bis 500 Millionen monatlichen Besuchern bei Twitter.com, die nicht angemeldet sind und daher auf der Seite nur wenig finden, mit dem sie sich beschäftigen können, die Rede. Damit hat der Mikroblogging-Dienst gewaltige Chancen vergeben, die Zahl seiner Nutzer zu erweitern. Recode hält außerdem für denkbar, dass Twitter auf der neuen Homepage auch Inserate zeigen will.

 

(Bild: @JosephHolguin/ Twitter)

Twitter experimentiert mit neuem Homepage-Layout.

Twitter wird kurz vor Meldung der Ergebnisse des vierten Quartals 2014 auffallend geschäftig. Eben erst wurde bekannt, dass es Promoted Tweets auch außerhalb seiner Plattform in anderen Apps und auf externen Seiten zeigen will. Um die Werbekampagnen auszuweiten, ist es eine Partnerschaft mit Flipboard und Yahoo Japan eingegangen. Nach diesem Modell könnten weitere Partnerschaften folgen. Neueinsteiger will Twitter außerdem durch das Feature “Instant Timeline” gewinnen, das automatisch den Feed neuer Nutzer mit ausgewählten Inhalten füllt.

Twitter-CEO Dick Costolo steht noch immer unter dem Druck, den Investoren zu beweisen, dass Twitter mehr als ein Nischendienst für besonders internetaffine Nutzer ist, sondern sich auch in einem breiteren Markt unverzichtbar machen kann. Anleger sind seit Monaten skeptisch, ob Twitters Nutzerwachstum wieder an Fahrt aufnehmen kann. Zuletzt meldete es immerhin 284 Millionen Menschen, die mindestens einmal während des dritten Quartals aktiv waren.

Tags :Quellen:Joseph HolguinVia:Mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising