Google arbeitet mit Mattel wohl an einer VR-Brille

(Bild: Google)

Spielehersteller Mattel und Google arbeiten zusammen. Was am 13. Februar in New York gezeigt wird, ist eigentlich geheim. Aber das Motto 'View what’s possible' deutet an, dass es sich um eine einfache VR-Brille zum Spielen handeln könnte.

Ein weitere Hinweis, dass Mattel und Google an einer Art 3D-Brille arbeiten ist auf der Einladung zur Pressemitteilung zu sehen. Sie zeigt die analoge 3D-Brille Mattel View-Master. Dieses Gerät kennen vielleicht einige von euch noch. Darin wird ein kreisförmiges Blatt mit winzigen Dias eingelegt. Durch die Optik wird eine Aufnahme für das linke und eine für das rechte Auge gezeigt. So entsteht ein stereoskopischer Eindruck.

Google hat im Bereich Virtual Reality schon die Papp-Brille Google Cardboard vorgestellt, die ein Smartphone auf pragmatische Weise in eine VR-Brille verwandelt. Sie wirkte zunächst wie ein Jux, es sind aber durchaus Apps verfügbar, die sie für Panorama-Aufnahmen und als Rundum-Kino nutzen. Schließlich beruht Samsungs Gear VR – die ein Galaxy Note 4 als Anzeige erfordert – auf demselben Prinzip.

Der von Google und Mattel gewählte Termin fällt auf den Tag vor der Eröffnung der North American International Toy Fair, die ebenfalls in New York stattfindet. Das neue Produkt wird also wohl eher ein Spielzeug als eine professionelle Lösung sein.

Das bekannteste Angebot im Virtual-Reality-Segment ist bisher vermutlich die Brille Rift der Facebook-Tochter Oculus VR, obwohl sie weiter nur als Entwicklerversion vorliegt. Erst kürzlich hat Mozilla über WebGL eine Unterstützung dafür in Firefox realisiert. Eine Profi-Lösung stellte Hewlett-Packard hingegen auf der diesjährigen CES vor: ein Virtual-Reality-Display namens HP Zvr, das es als Schritt in Richtung “echter holografischer Ansichten” bezeichnet. Als Einsatzzweck sieht es vor allem Unternehmen und das Bildungswesen.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tags :Quellen:CNet.comVia:ZDNet.de
  1. Habe Cart-Board hier und mein Galaxy S4 angeschlossen,…Mann, wurde mir aber übel nach ner Weile. Ebenso anderen denen ich das zum anprobieren gab. Hoffe beim release von der retail version des oculus rift wird das anders sein…:\

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising