Anki: Autorennen mit Smartphone-Steuerung kommt nach Deutschland

(Bild: Anki)

Anki bringt sein entfernt an eine Carrera-Bahn erinnerndes Autorennspiel im
September auch in deutsche Wohnzimmer. Mit Smartphones und Tablets können die kleinen Flitzer dann über den Parcour gesteuert werden - und sich gegenseitig aus der Bahn schießen.

Anki hat mit Anki Overdrive ein Kampf-Rennspiel vorgestellt, das im September 2015 erstmals in Deutschland auf den Markt kommen soll. Spieler steuern physische Kampffahrzeuge über Smartphone oder Tablets (iOS und Android).

Jedes der Autos verfügt über aufrüstbare Waffen und Extras. Mithilfe eines 50 MHz Computers und einer eingebauten Kamera im Rennwagen erkennen die Spielzeugautos die von Spielern zusammengestellten Strecken. 

Die Wagen können sich durch ihre künstliche Intelligenz selbstständig auf der Strecke halten, während sie verschiedene Strategien im Kampf um den ersten Platz einsetzen.

Die modularen Streckenteile, mit denen die Bahn aufgebaut wird, sind mit Farben und sonstigen Markierungen bestückt. So erkennen die Autos, wo sie gerade sind. Die Wagen scannen ihre Umgebung 500 Mal pro Sekunde, erkennen ihre genaue Position auf der Strecke und lassen sich dadurch präzise steuern.

Was Anki Overdrive kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Tags :
  1. Hallo,

    wieso steht in der Überschrift nur Iphone Steuerung, wenn das ganze laut Artikel auch für Android verfügbar ist?

    Grüße
    Arne

  2. Preis, mehr will ich gar nicht ;) Habt Ihr einen Preis dafür ‚(ja ich könnte selber Suchen, aber warum nicht im Artikel verlinken)
    Könnte mir schon Vorstellen, dass man das dann in der Familie spielen könnte ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising