Bookniture: Ein Bildband, der zum Couchtisch wird

(Foto: Gizmodo)

Manche Bücher kauft man nur, um sie repräsentativ auf dem Couchtisch zu platzieren. Warum nicht gleich ein Buch kaufen, das selbst zum Couchtisch wird? Mit der Erfindung von Mike Mak ist das möglich. Seine Kreation "Bookniture" kombiniert traditionelle Buchbinde-Techniken und eine Wabenstruktur aus Papier, um bis zu 375 Pfund Gewicht zu tragen. So kann es sogar als Stuhl benutzt werden.

Zusammengefaltet ist Bookniture nicht unbedingt so kompakt wie ein Taschenenbuch. Mit einer Höhe von 33cm ist es dennoch klein genug, um in einen Rucksack zu passen. Und wer gleich mehrere „Ausgaben“ von Bookniture mit sich herumträgt, hat sogar ein ganzes tragbares Büro bei sich. Denn aus den Büchern können Stühle, Couch- und Arbeitstische werden.

Die Bücher sind zu Preisen von rund 60 US-Dollar (etwa 53 Euro) erhältlich. Noch aber braucht Erfinder Mike Mag ein wenig Unterstützung für sein Kickstarter-Projekt. Insgesamt 50.000 Dollar will er einsammeln, bevor die Produktion startet und die wandelbaren Bücher im Mai verschickt werden können. Kickstarter-Projekte, die weder Software noch Elektronik beinhalten, haben in der Regel eine höhere Chance, ihr Förderziel zu erreichen. Es ist also gar nicht so unwahrscheinlich, dass Bookniture tatsächlich produziert werden wird.

(Foto: Kickstarter)

(Foto: Kickstarter)

Tags :Quellen:KickstarterVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising