LG G4-Präsentation wird offenbar auf April verschoben

LG G3 mit Android 5.0 Lollipop (Grafik: ZDNet.de)

Aus Angst, das Samsung mit dem Galaxy S6 dem LG G4 auf dem Mobile World Congress in Barcelona Anfang März die Schau stehlen könnte, hat das südkoreanische Unternehmen offenbar den Vorstellungstermin des Geräts auf April verschoben. Das LG G3 wurde vergangenes Jahr am 27. Mai der Öffentlichkeit präsentiert.

LG G3

Bild 1 von 9

LG G3

LG wird das G4 offenbar erst im April, statt wir ursprünglich angenommen im März auf dem MWC vorstellen – das zumindest wollen Insider-Quellen der Korea Times wissen. Um nicht in direkter Präsentationskonkurrenz mit Samsung zustehen, verlegt man den Termin nun offenbar um etwa einen Monat.

“LG Electronics hat entschieden, das G4 nicht auf dem Mobile World Congres (MWC) in Barcelona herauszubringen”, sagte eine der Quellen. “Es wird das Smartphone möglicherweise im April vorstellen”. Das G3 wurde im letzten Jahr am 27. Mai präsentiert.

Einer weiteren Quelle zufolge, sei der MWC aus Marketing-Sicht nicht der richtige Ort, um das G4 vorzustellen, weil Samsung dort das Galaxy S6 enthüllen wird. Der Insider sagte, “LG wartet, bis es vollständig bereit ist. Samsung veröffentlicht in der Regel sein neues Flaggschiff-Modell im ersten Quartal des Jahres und Apple im zweiten. Wir müssen eine Zeit dazwischen finden, um für ein größeres Aufsehen zu sorgen.”

Das LG G4 soll mit Android 5.0 Lollipop ausgestattet und von Qualcomms Snapdragon-810-CPU angetrieben werden. An RAM sind dem Vernehmen nach 3 oder 4 GByte integriert. Bisherigen Spekulationen zufolge könnte LG auf ein größeres 5,7-Zoll-Display setzen, dass möglicherweise mit einer noch höheren 4K-Auflösung von 3.840 mal 2.160 Pixel auflöst. Das LG G3 kommt mit einem 5,5-Zoll-Display mit einer 2K-Auflösung von 2.560 mal 1.440 Bildpunkten. Bei der Kamera könnte es sich ähnlich wie beim HTC One M8 um ein Duo-System handeln, dessen Hauptkamera eine Auflösung von 16 oder 20 Megapixel bietet.

Auf dem MWC wird LG den Fokus demnach vermutlich auf seine neue Smartwatch legen, die es kürzlich angekündigt hat. Die LG Watch Urbane kommt mit einem eleganteren Gehäuse aus Edelstahl in den Farben Silber und Gold. Dieses soll besonders widerstandsfähig gegen Kratzer sein. Als Betriebssystem kommt wieder Android Wear zum Einsatz. Weitere Informationen hält der Beitrag LG Watch Urbane: Edlere Smartwatch mit Android Wear zum MWC bereit.

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:Korea TimesVia:Mit Material von Christian Schartel, CNET.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising