Das sind die ersten Drohnen-Aufnahmen der geheimen Blitz-Maschine der Sowjets

(Screenshot: Gizmodo)

Fotos vom geheimen Tesla-Turm aus dem Russland der Sowjet-Ära kennt ihr vielleicht schon. Das Monstrum kann so viel Energie freisetzen, wie das gesammte Stromnetz der UdSSR hergab - in 100 Millisekunden. Jetzt gibt es erste Drohnen-Aufnahmen der spektakulären Anlage.

Ein Team von Russia Today erhielt erstmals die Erlaubnis, den Tesla-Turm aus der Luft zu filmen. Die Anlage befindet sich heute noch in Betrieb, in einem Wald nahe Moskau. Sie kann einen 150 Meter hohen künstlichen Blitz erzeugen – was sie „zu einer der kraftvollsten Blitzmaschinen der Welt“ macht. Laut Russia Today wurde die Anlage zuletzt dazu verwendet, um „Blitzschutztests für den russischen Sukhoi Superjet“ durchzuführen.

Geek-Test: Bist du fit in Sachen Cloud Computing? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :Quellen:Russia TodayVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising