Das bis jetzt klarste Bild auf Plutos Mini-Monde

(Bild: NASA)

Das New Horizons Spacecraft der NASA wurde ins All geschickt, um uns die ersten "Nah-"Aufnahmen von Pluto zu schicken. Das Bildmaterial zeigt den bisher besten Blick auf zwei von Plutos kleinen Monden, von denen einer zuvor noch nie auf Filmmaterial gebannt wurde.

Die beiden Monde Nix und Hydra sind in einer Serie von Bildern zu sehen, die von New Horizons zwischen dem 27. Januar und dem 8. Februar aufgenommen wurden. Diese Bilder wurden nun zu einem Sieben-Bilder-Filmchen zusammengesetzt, sodass man die Monde Pluto umkreisen sehen kann. Hydra ist zur besseren Unterscheidung gelb markiert, Nix orange. Gleichzeitig handelt es sich um die ersten Aufnahmen von des Letztgenannten überhaupt.

Links im Bild lassen sich Nix und Hydra durch Plutos Glimmen, seinen Hauptmond Charon und die vielen Sterne nur schwer ausmachen. Das rechte Bild wurde bearbeitet, um einen Großteil des hellen Leuchtens zu dimmen. Dadurch entstanden zwar helle Punkte, die keine echten Objekte repräsentieren, doch dafür lassen sich die beiden Monde deutlich besser erkennen.

Nix und Hydra wurden erstmals von den selben Team identifiziert, das New Horizons ins All entsendete – damals durch Bilder des Hubble Teleskops im Jahr 2005. Um Pluto einmal zu umrunden benötigt Hydra 38 Tage. Dabei legt er eine Strecke von schätzungsweise 64.695 Kilometern zurück. Nix benötigt für eine Runde um den Planetoiden nur 25 Tage auf einer Strecke von etwa 48.698 Kilometern. Dabei sind die Monde mit einem Durchmesser zwischen 40 und 160 Kilometern vergleichsweise winzig. Ihre Größe lässt sich besser einschätzen, sobald New Horizons sich ihnen weiter genähert hat.

Tags :Quellen:NASAVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising