Astronomen entdecken Schwarzes Loch mit der Masse von 12 Milliarden Sonnen

(Bild: National Geographic)

In einer weit entfernten Galaxie, 12,8 Milliarden Lichtjahre entfernt um genau zu sein, wurde ein neues supermassives Schwarzes Loch entdeckt, welches die Masse von 12 Milliarden Sonnen in sich vereint. Doch das eigentlich faszinierende an dem Schwarzen Loch ist weniger seine Größe denn sein Alter.

Schwarze Löcher wachsen, je älter sie werden, indem sie sich alles einverleiben, was den Fehler begeht, sich ihnen zu sehr zu nähern. Astronomen haben schon früher besonders massereiche Schwarze Löcher gefunden, doch das erst jetzt entdeckte ist erstaunlich jung. Da das Phänomen so weit entfernt ist, „sehen“ wir das Schwarze Loch so, wie es vor 12,8 Milliarden Jahren war – oder eben gerade einmal etwa 875 Millionen Jahre nach dem Urknall. Die Astronomen rätseln nun, wie das Schwarze Loch in dieser kurzen Zeit so groß werden konnte.

Sein Alter passt nicht mit bisherigen Theorien der Entstehung dieser astronomischen Objekte überein, doch die Fachkundigen bieten bereits alternative Vermutungen. Möglicherweise waren frühe Sterne, die zu Schwarzen Löchern kollabierten, größer als vermutet oder zwei der Phänomene verschmolzen zu einem einzigen.

Die Astronomen machten ihre Entdeckung, indem sie Licht des Quasars erkannten, welcher das Schwarze Loch umgab. Diese aktive Galaxie leuchtet so hell wie 420 Billionen (420.000.000.000.000) Sonnen oder 40.000 Milchstraßen.

Tags :Quellen:National GeographicVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising