MWC 2015: Der Lenovo Pocket Projector passt in jede Tasche [Hands On]

(Bild: NetMediaEurope)

Nach dem Lenovo Yoga Tablet 2 Pro, welches mit integriertem Beamer daherkommt, bringt Lenovo auch einen tragbaren Projektor für die Hand- oder Hosentasche. Wir haben uns den Lenovo Pocket Projector auf dem Mobile World Congress in Barcelona natürlich genauer angesehen.

Lenovo Projektor

Bild 1 von 8

1

Die Auflösung des Pocket Projector beträgt zwar “nur” 854 mal 480 Pixel, dafür schafft der kleine Beamer aber eine Helligkeit von 50 Lumen und sorgt dank zweier 0,5-Watt-Lautsprecher selbst für den nötigen Sound. Mittels Batterie wirft der Pocket Projector etwa zweieinhalb Stunden lang Bilder an die Wand, wobei der bewegliche Flügel um bis zu 90 Grad gedreht werden kann.

Zum Klotz am Bein wird der Mini-Beamer mit Maßen von 104 mal 25 mal 100 Millimeter aber nicht, schließlich wiegt er mit 170 Gramm kaum mehr als ein Smartphone. Digital angesprochen wird der Pocket Projector mittels DLNA, Miracast oder ein MicroUSB-Kabel. Die drahtlosen Standards versteht allerdings nicht jedes Smartphone. Alternativ können MP4-, MP3-, AVI- und JPEG-Dateien auch via MicroSD-Karte wiedergegeben werden.

Der Lenovo Pocket Projector im Hands On

Das Kontrastverhältnis liegt bei 1.000:1, außerdem lassen sich Inhalte im 4:3- sowie 16:9-Format wiedergeben. Im Juni soll der Lenovo Pocket Projector für etwa 250 Euro auf den Markt kommen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising