Sonys Micky-Maus-Geheimprojekt macht nicht nur Lärm

Sony Projekt Bluetooth Speaker (Foto: Gizmodo)

Es ist schwarz, rund und hat noch nicht einmal einen Namen. Gemeint ist Sonys mysteriöses Geheimprojekt, das es uns neben dem Xperia Z4 Tablet und dem M4 Aqua in unseren eigenen vier Wänden vorgeführt hat. Ihr könnt es wahrscheinlich schon anhand des Bildes erahnen, um was es sich dabei handelt - doch Sonys Micky-Maus-Projekt kann mehr, als ihr denkt.

Sonys mysteriöses "Geheimprojekt"

Bild 1 von 6

Sonys Mickey Mouse Bluetooth Speaker

Nur ein Bluetooth-Lautsprecher?

Wie ihr eventuell schon vermutet habt, handelt es sich bei der mysteriösen schwarzen, runden Kugel um einen Bluetooth-Lautsprecher, den ihr wie jeden anderen handelsüblichen Speaker mit Musik von eurem Smartphone befeuern könnt. Die Verbindung wird via Bluetooth hergestellt, das Koppeln von NFC unterstützt.

Sony Projekt Bluetooth Speaker (Foto: Gizmodo)

Sony hat für das Produkt noch keinen Namen festgelegt und spricht intern von der „Micky Maus“. Schaltet man den Bluetooth-Lautsprecher ein, wird auch sofort klar, woher der Spitzname kommt. Dann fahren nämlich die zwei Lautsprecher aus, die dafür sorgen, dass die Kugel dem Kopf von Disneys Zeichentrickikone ähnlich sieht.

Hier unser Video zu Sony Geheimprojekt:

Lautsprecher, Wecker & Benachrichtigungszentrale

Sonys Bluetooth-Speaker soll gleichzeitig auch als Wecker fungieren. Ausgeschaltet wird er dann mit einem Druck auf die Micky-Maus-Ohren. Der Speaker soll künftig nicht nur Musik abspielen, die Uhrzeit anzeigen oder euch aus dem Bett klingeln, sondern auch gleich die neusten Benachrichtigungen oder andere Informationen auf dem Display anzeigen können.

Sony Projekt Bluetooth Speaker (Foto: Gizmodo)

Automatisches Ausrichten

Sony hat an der Unterseite der schwarzen Kugel außerdem zwei Rädchen angebracht, die mit Hilfe einer Kamera erkennen sollen, wo sich der Zuhörer befindet, und den Lautsprecher dementsprechend ausrichten. Wie das dann aber bei mehreren Personen funktionieren soll, die um den Lautsprecher herumsitzen, das bleibt abzuwarten.

Sony Projekt Bluetooth Speaker (Foto: Gizmodo)

Preis & Verfügbarkeit

Wann das Projekt marktreif sein soll, das konnte Sony noch nicht sagen. Aktuell befindet es sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium. Eine Preisvorstellung hatte der japanische Elektronikkonzern aber bereits. Mit rund 299 Euro wäre der Sonys Micky Maus jedenfalls im oberen Preissegment der tragbaren Bluetooth-Lautsprecher anzusiedeln und müsste dann schon ordentlich Sound machen.

Hier unser Video zu Sony Geheimprojekt:

Tags :Quellen:Sony

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising