MWC 2015: Huawei TalkBand N1 – Fitnesstracker, MP3-Player, Schmuckstück? [Hands On]

(Bild: Huawei)

Im Rahmen des Mobile World Congress 2015 hat Huawei neben dem TalkBand B2, das Fitness-Tracker- und Headset-Funktionen vereinigt, das TalkBand N1 präsentiert. Auch Letzteres ist eine Art Kombigerät, dieses Mal aus MP3-Player und Aktivitätstracker und kann wie ein Schmuckstück um den Hals getragen werden. Unser Hands On.

Im Gegensatz zum TalkBand B2 erinnert das TalkBand N1 mehr an einen In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer, denn einen Aktivitätstracker. Durch seine Tracking-Funktion richtet es sich natürlich an Sportler. Ausgestattet ist das Gerät mit 4 GByte internen Speichers, die dazu genutzt werden können, beim Joggen Musik zu hören, ohne ein schweres Smartphone in der Hosentasche tragen zu müssen. Für die liebsten Lauf-Titel im Grunde ausreichend. Mittels des verbauten Mikrofons an einer Steuereinheit eignet sich das TalkBand N1 freilich auch dazu, Anrufe entgegen zu nehmen und wieder zu beenden. Dank Zertifizierung nach IP54-Standard ist der Tracker wasser-, staub- und schweißresistent.

Doch als Fitness-Tracker erfüllt das N1 nur rudimentäre Funktionen wie Schrittzählung oder die Überwachung des Schlafverhaltens und gibt die erzielten Werte per Sprachausgabe wieder. Huawei indes sieht sein Werk zugleich als modernen Halsschmuck. Werden die beiden Ohrteile nicht benötigt, lässt man sie am Hals herunterhängen ziehen sich ihre magnetischen Rückseiten an. Als Fliegengewicht mit gerade einmal 18 Gramm fällt das Wearable auch kaum auf.

(Bild: Huawei)

Dank Magneten verbinden sich beide Ohrteile und lassen das TalkBand N1 als Halsband tragen.

Verfügbar wird das TalkBand N1 in den Farben Gold, Grau und Rot angeboten und 119 Euro kosten. Ein Veröffentlichungsdatum wurde bisher nicht kommuniziert.

 

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising