SanDisk quetscht 200GB in eine winzige microSD-Karte

(Foto: SanDisk)

Wenn du den Fingernagel von deinem Zeigefinger betrachtest, siehst du, wie klein heutzutage Speicherkarten sind, die satte 200GB Datenvolumen fassen. Denn soviel Speicherplatz bietet die neue microSD-Karte von SanDisk. Vorbei sind die Zeiten, als USB-Sticks mit 1GB noch Staunen hervorriefen!

Die neue microSDXC-Karte von SanDisk verwendet die gleiche Technologie, die das Unternehmen für seine 128GB microSDXC-Karte entwickelt hatte. Ein verbessertes Design machte es jetzt aber möglich, die Speicherkapazität um 56 Prozent zu erhöhen. Die neue Karte ermöglicht außerdem Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 90MB/Sekunde.

Im zweiten Quartal 2015 soll die neue Speicherkarte erhältlich sein, allerdings für satte 400 US-Dollar (etwa 356 Euro). Nur schade, dass es im neuen Samsung Galaxy S6 keinen Einschub für das winzige Datenwunder gibt!

iPhone 6 zerlegt

Bild 1 von 25

So sieht das Apple iPhone 6 von innen aus.
Die Bildergalerie von Bill Detwiler zeigt das Innenleben des iPhone 6. Die Gehäuseoberseite lässt sich durch das Lösen von zwei Schrauben neben der Lightning-Buchse öffnen. Anders als bei den Vorgängermodellen hat Apple die Kabelverbindung des Home-Buttons zum Gehäuse verändert, sodass sich die Displayabdeckung problemlos öffnen lässt, ohne dass dabei diese Verbindung beschädigt wird.
Darüber hinaus hat Apple weitere Änderungen vorgenommen. Eine neue Metallplatte und Kabel sind direkt hinter dem Bildschirm befestigt. Der Vibrationsmotor ist von oben nach unten gewandert. Der Power-Schalter befindet sich nicht mehr oben rechts, sondern seitlich rechts. Vieles ist im Vergliech zum Vorgändermodell aber auch gleich belieben: Die Platzierung von Lautsprecher, Lightningbuchse, Batterie und Mainboard hat Apple nicht verändert. Die Form der Hauptplatine hat sich aber geändert. Leider verhindert eine fest angebrachte Abdeckung den Blick auf die einzelnen Chips wie A8, M8 und andere. Detwiler wollte das Gerät schließlich wieder so zusammenbauen, dass es auch funktioniert. Das ist ihm gelungen.Bild: TechRepublic
Tags :Quellen:SanDiskVia:gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising