Tinder: Je älter der Nutzer, desto teurer die App

tinder

Daten kann so einfach sein: Tinder aufrufen, Singles in der Umgebung anzeigen lassen, matchen - und einem Rendezvous steht nicht mehr viel im Wege. Bald aber kommt ein kleines Hindernis in den Weg zum Liebesglück: das Geld. Denn wer Tinder wirklich nutzen will, muss zahlen.

Tinder Plus nennt sich das Premium-Angebot der Dating-App. Im Gegensatz zur regulären App ist Tinder Plus kostenpflichtig – und erlaubt dafür unbegrenztes Matching. Ungewöhnlich ist es zwar nicht, für Premium-Dienste Geld zu verlangen, während die kostenlosen Angebote nur eine eingeschränkte Funktionaliät haben. Das Preismodell von Tinder, das jetzt in Großbritannien gestartet ist, ist allerdings alles andere als gerecht.

Denn je älter der Nutzer, desto teurer wird die App. 3,99 Pfund (5,50 Euro) kostet dort Tinder Plus für alle bis einschließlich 27. Wer älter ist, zahlt mehr: Satte 14,99 Pfund (20 Euro) sind dann fällig – monatlich! In den USA kostet der Premiumdienst (noch) alterunabhängig 9,99 Dollar (8,90 Euro) im Monat. Ob das altersdiskriminierende britische Bezahlmodell auch in Deutschland geplant ist, ist nicht bekannt.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising