Reichster Mann der Welt: Bill Gates bleibt Dagobert Duck

(Bild: CBS)

Bill Gates ist immer noch der reichste Mann der Welt. Das Magazin Forbes führt seit Jahren eine Liste - und immer ist er ganz oben.

Bill Gates soll nun nach der Milliardärsliste von Forbes 79,2 Milliarden Dollar schwer sein. Das sind rund 3 Milliarden US-Dollar mehr als im letzten Jahr.

Und es scheint sich zu lohnen, im Technikbereich Unternehmen zu gründen: Die Technik-Milliardäre verfügen über ein geschätztes Gesamtvermögen von 426 Milliarden Dollar – 11,6 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Liste führt an zweiter Position Oracles ehemaligen CEO Larry Ellison mit 54,3 Milliarden Dollar, gefolgt von Amazon-CEO Jeff Bezos mit 34,8 Milliarden sowie Mark Zuckerberg von Facebook mit 33,4 Milliarden Dollar. Die ersten Fünf vervollständigt Google-Gründer Larry Page mit 29,7 Milliarden Dollar Privatvermögen. Sein Sozius Sergey Brin ist mit 29,2 Milliarden Dollar übrigens nicht viel ärmer.

Die diesjährige Ausgabe ist die insgesamt 29. Milliardärsliste von Forbes. Sie beruht auf Firmenanteilen, Eigentum wie Grundbesitz und Kunstwerke sowie Barvermögen. Auch die Schulden der aufgeführten Personen schätzt Forbes ab. Seine Zahlen legt es den Milliardären selbst zur Prüfung vor, auch wenn nicht alle darauf reagieren. Sie gilt als eine der zuverlässigsten Listen dieser Art.Aus der IT-Branche kommen seit vielen Jahren einige der reichsten Menschen: Von den 7,05 Billionen Dollar, die den 1826 Dollar-Milliardären schätzungsweise gehören, ist fast eine halbe Billion Eigentum von IT-Milliardären.

Dem IT-Bereich entstammen auch einige der jüngsten Milliardäre, allen voran Mark Zuckerberg, der (mit derzeit 30 Jahren) der reichste Mann weltweit unter 40 ist. Auf der Liste findet sich auch der erst 24-jährige Snapchat-Gründer Evan Spiegel mit 1,5 Milliarden Dollar Vermögen. Travis Kalanick, einer der Uber-Gründer, kommt mit 38 Jahren auf 5,3 Milliarden Dollar. Auf die gleiche Summe wird das Vermögen seines Sozius Garrett Camp (36 Jahre) geschätzt.

Den größten Vermögenszuwachs unter den IT-Milliardären konnte Alibaba-Gründer Jack Ma verbuchen. Durch den Börsengang des Unternehmens verdoppelte sich sein Privatvermögen auf 22,7 Milliarden Dollar.

Alibaba hatte im September am New York Stock Exchange mehr als 25 Milliarden Dollar eingenommen.Auf Platz acht der IT-Milliardäre findet sich Ex-Microsoft-CEO Steve Ballmer, gefolgt von Steve Jobs’ Witwe Laurene Powell Jobs und Michael Dell an zehnter Position. Auch Microsoft-Gründer Paul Allen, Xiaomi-CEO Lei Jun und Google-Chairman Eric Schmidt sind Milliardäre.

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:Cnet.comVia:Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de
  1. Perverse Weltgesellschaft, die solche Verhältnisse hervorbringt und duldet. Ich wünsche mir die klassenlose Weltgesellschaft, in der gilt: “Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising