MWC 2015: Das superdünne Wiko Highway Pure angefasst

(Foto: NetMediaEurope)

Wie dünn kann ein Smartphone sein? Sehr dünn, wie das Wiko Highway Pure auf dem MWC 2015 in Barcelona mit seiner Dicke von gerade einmal 5,1 Millimetern beweist. Und dabei ist es noch nicht einmal Rekordhalter. Trotz unspektakulärer Specs hat das Highway Pure unser Interesse geweckt.

Wiko Highway Pure

Bild 1 von 12

1

Das Highway Pure ist nur eines von drei Smartphones, die der französische Hersteller in chinesischer Hand im Rahmen des Mobile World Congress 2015 vorgestellt hat. Die anderen beiden Geräte hören auf die Namen Ridge und Highway Star. Allein dreien gemein sind LTE-Unterstützung, 16 GB Speicher, 2 GB RAM, eine 5 Megapixel Frontkamera, Gorilla Glass 3 und eine 720p-Auflösung.

Im Speziellen ist das Wiko Highway Pure mit einem farbenprächtigen und leuchtstarken AMOLED-Display mit 4,8-Zoll Diagonale ausgestattet und dabei mit seinen 5,1 Millimetern nicht nur extrem dünn, sondern mit 98 Gramm beeindruckend leicht. Doch wie angekündigt, ist das Innenleben eher unspektakulär: Android 4.4.4, ein 1,2 Gigahertz Vierkernprozessor und 16 Gigabyte interner Speicherplatz. Die Hauptkamera verfügt über 8 Megapixel.

Obwohl das Gerät so dünn und leicht ist, macht es aufgrund seines Aluminium-Rahmens und des kräftigen AMOLED-Displays einen hochwertigen Eindruck. Das genutzte UI erinnert entfernt an das EMUI-Interface von Huawei. Für 300 Euro ein grundsolides Wiko-Smartphone mit dem gewissen Hinguck-Faktor, doch der kleine nicht erweiterbare Speicher könnte viele potenzielle Käufer abschrecken. Über ein Update auf Android 5.0 gibt Wiko bislang keine Informationen heraus.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising