MWC 2015: Oppo R5 – mit diesem Smartphone könnt ihr Brote schmieren

(Bild: NetMediaEurope)

Das Oppo R5 ist ein nur 4,85 Millimeter dickes Smartphone. Dafür ist der Bildschirm mit 5,2 Zoll alles andere als klein. Die Bauform hat allerdings ihren Preis, denn Oppo kann natürlich keine Wunder bewirken und musste einen recht kleinen Akku in das Gerät einbauen.

Wie beim iPhone 6 auch steht die Kamera des Oppo R5 etwas heraus aus dem Gehäuse, was verhindert, dass man das Telefon flach hinlegen kann, ohne das es kippelt. Schade, aber eine Hülle löst das Problem sicher auch hier. Die Kamera kommt auf eine Auflösung von 13 Megapixeln, die Frontkamera auf 5 Megapixel.

Im Oppo R5 sitzen ein Snapdragon 615, 2 GByte RAM und 16 GByte interner Speicher. Ein MicroSD-Kartenslot schaffte es leider nicht ins Gehäuse hinein.

Ach so, der Akku hat gerade einmal 2.000 mAh. Das ist wirklich verdammt wenig für ein Smartphone. Warum man die Smartphones so unglaublich dünn macht und dann den Nachteil der kurzen Akkulaufzeit in Kauf nimmt, ist uns unbegreiflich.

Oppo R5 aus allen Blickwinkeln

Bild 1 von 14

1
Tags :
  1. Also das mit dem recherchieren müsst ihr nochmal über.
    Das display hat nur 5.2 Zoll und es ist ein snapdragon 615 verbaut.

    Es gibt denke ich auch Menschen, die ihr Handy wenig nutzen und denen das dünne design wichtiger ist als ein großer Akku. Zudem gibt es beim Kauf ne powerbank dazu.

    Warum man so flach baut? Weil man es kann. Das oppo r5 ist ja auch nicht das einzige Smartphone in oppos Portfolio.

    Übrigens wurde das gerät auch schon Ende Oktober/Anfang November vorgestellt.

    Das r5 verzichtet übrigens wegen der Bauweise nicht nur auf nen SD kartenslot sondern auch auf einen klinkeanschluss

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising