MWC 2015: Qualcomm Zeroth – sag mir, wo die Blumen sind

(Bild: NetMediaEurope)

Das Bilderkennungs-System Zeroth von Qualcomm kann aus dem laufenden Kamerabild eines Smartphones erkennen, was der Benutzer gerade vor der Linse hat. Auf dem MWC zeigte Qualcomm beispielsweise die Bilderkennung anhand von einem Bild mit Blumen.

Unsere Smartphone können ja mittlerweile fast den PC ersetzen, aber eines können sie bisher noch nicht: Gegenstände erkennen und benennen. Doch das soll sich mit dem Prozessor Qualcomm Zeroth nun ändern. Das System nutzt eine optische Bilderkennung, um aus dem laufenden Smartphone-Bild heraus Gegenstände und Tiere zu erkennen.

Das klappt bei den Motiven, die Qualcomm vorführt, schon sehr gut. Das Ergebnis sind Begriffe wie „Katze, Tier, Kein Mensch“ bei den Katzenbildern und bei einer Architekturaufnahme so etwas wie „Draußen, Architektur, keine Menschen“.

Qualcomm Zeroth

Bild 1 von 7

1

Das wäre künftig auch zum Suchen von Bildern in den riesigen Bildspeichern, die sich bei uns anhäufen, eine gute Sachen. Mal sehen, wann das System soweit ausgebaut wurde, dass es marktfähig ist, denn derzeit kann es noch nicht allzuviele Gegenstände erkennen. Vielleicht entschließt sich Qualcomm, hier eine Art Community-Funktion einzubauen, mit der die Benutzer dem System selbst das Sehen und Erkennen beibringen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising