MWC 2015: Die drei günstigen Phablets Archos 62 Xenon, 59 Xenon und 52 Platinum im Hands-On [Video]

Archos 62 Xenon (Bild: Gizmodo).

Der Mobile World Congress 2015 in Barcelona ist seit gestern vorbei. Wir haben uns zahlreiche Smartphones und Tablets angeschaut, darunter auch noch die drei neuen Phablets von Archos. Das Archos 62 Xenon, 59 Xenon und 52 Platinum sind allesamt unter 200 Euro erhältlich, kommen mit einem HD-Display, einer 8-Megapixel-Kamera und einer MediaTek-CPU. Mehr erfahrt ihr in unserem Hands-On.

Die drei Archos-Phablets haben eine ähnliche Ausstattung und unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre verschiedenen Display-Diagonalen. Sie verfügen über 6,2, 59 und 5,2 Zoll und laufen mit Android 4.4 KitKat als Betriebssystem. Das Archos 62 Xenon, 59 Xenon und 52 Platinum lösen mit 1.280 mal 720 Pixel – sprich HD auf. Als CPU kommt der 1,3 GHz schnelle Mediatek-Chip MT6582 zum Einsatz. Dazu gesellen sich 1 GByte RAM und 8 GByte interner Speicher. Die Kapazität lässt sich dank eines MicroSD-Kartenslots um bis zu 64 GByte erweitern.

Die Kapazität der Akkus liegt bei 1750, 2500 und 2300 mAh. Damit dürfte das Archos 59 Xenon die längste Laufzeit bieten. Unterschiede gibt es noch bei den verbauten Kameras. Das Archos 52 Platinum und das Archos 59 Xenon bringen in der Rückseite je eine 8-Megapixelkamera mit Autofokus und eine 2-Megapixelkamera in der Vorderseite mit. Das 6,27 Zoll große Archos 62 Xenon bietet dagegen in der Vorderseite eine Kamera mit 5 Megapixel.

Neben WLAN, Bluetooth, A-GPS und GPS bieten sie zudem auch alle drei Dual-SIM-Fähigkeiten. Dafür sind jeweils ein Mini-SIM und ein Micro-SIM-Slot vorhanden. Im Mobilfunknetz funken sie mit HSDPA (21 MBit/s) beziehungsweise empfangen per HSUPA bis zu 5,76 MBit/s. Schließlich sind bei allen drei Modellen USB-2.0-Port und Kopfhörerbuchse vorhanden.  Auf den Markt kommen die Geräte zu einer UVP von 149,99, 159,99 respektive 179,99 Euro.

Das Archos 62 Xenon im Hands-On:

Das Archos 59 Xenon im Hands-On:

Das Archos 52 Platinum im Hands-On:

Tags :Quellen:Archos
  1. Dann lieber das Sony Xperia Z Ultra :

    6,4″ (16,3 cm) Full-HD LCD
    2,2 GHz Quad-Core-Prozessor
    TRILUMINOS, NFC, LTE
    staub- und wasserdicht

    kostet zwar einen Hunni mehr aber das ist es auch dicke wert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising