Xiaomi will dieses Jahr bis zu 100 Mio. Smartphones verkaufen

(Foto: Shutterstock)

Noch bis vor kurzem kannte fast niemand das chinesische Unternehmen Xiaomi. Kein Wunder, sind die Smartphones des Herstellers mit dem putzigen Namen ("kleiner Reis") in vielen Ländern - etwa in den USA - gar nicht erhältlich. Dennoch hat Xiaomi große Pläne: Bis zu 100 Mio. Geräte will das Unternehmen dieses Jahr verkaufen.

Die Ziele scheinen dabei gar nicht so unerreichbar: In seinem Heimatmarkt China ist Xiaomi (sprich: „schiau – mi“) schon Marktführer. Weltweit gesehen ist das Unternehmen bereits Nummer drei. Im vergangenen Jahr hatte Xiaomi 61 Mio. Smartphones verkauft und dabei 12 Mrd. US-Dollar Umsatz gemacht. Für dieses Jahr hat sich Xiaomi-Chef Lei Jun eine Umsatzsteigerung auf bis zu 32 Mrd. US-Dollar als Ziel gesetzt.

Anders als etwa Apple will sich Xiaomi dabei auf den Markt für Smartphones, Tablets und Wearables konzentrieren. Lei Jun hat einem Bericht zufolge Gerüchte zurückgewiesen, dass sein Unternehmen auch an einem Elektroauto arbeite.

<iframe width=“853″ height=“480″ src=“https://www.youtube.com/embed/Zm02lTlPZAs?list=PLwvJdrVSXfWrmAljGfw5JOwZ2a3JzeaKa“ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

d8nn / Shutterstock.com

Tags :Quellen:Tech in Asia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising