Samsung bringt neues Outdoor-Smartphone Galaxy Xcover 3 heraus

(Bild: Samsung)

Samsung hat sich nach über zwei Jahren mal wieder seiner Rugged-Smartphone-Serie Xcover gewidmet und die dritte Generation seines Outdoor-Smartphones vorgestellt. Im Vergleich zum Vorgänger hat Samsung die Hardware im Grunde in fast allen Bereichen aktualisiert. Der IP67-Schutz gegen Wasser und Staub ist geblieben.

Den Preis sowie Release-Termin des Gerätes hat Samsung bislang noch nicht genannt. Das wird es vermutlich auf der CeBIT in Hannover nachholen, auf der es das neue Xcover 3 ausstellen will.

Das Samsung Galaxy Xcover 3 ist mit einem größeren 4,5-Zoll-WVGA-PLS-TFT-Display mit einer zum Vorgänger identischen Auflösung von 800 mal 480 Pixel ausgestattet. Angetrieben wird es von einer Quad-Core, die doppelt soviel Kerne bietet und mit 1,2 GHz auch etwas schneller taktet als beim Xcover 2. An RAM integriert Samsung jetzt 1,5 GByte. Der interne Speicher ist von 4 auf 8 GByte angewachsen und kann nun um bis zu 64 GByte per optionaler Speicherkarte erweitert werden. Für Nutzerdaten bleiben abzüglich des Systems ca. 4 GByte übrig. Der Akku ist mit 2,200 mAh ebenfalls stärker als zuvor, muss aber auch ein größeres Display mit Strom versorgen. Angaben zur Laufzeit macht Samsung noch nicht.

Eine Internetverbindung kann beim Xcover 3 auch via LTE erfolgen. Unterstützt wird Kategorie 4 mit Downloadraten von bis zu 150 MBit/s auf den Bändern 1, 3, 5, 7, 8 und 20. UMTS ist wie zuvor auch an Bord – allerdings mit erhöhter Downloadgeschwindigkeit von bis zu 21 MBit/s. Zur weiteren Ausstattung gehören nach wie vor WLAN 802.11 b/g/n, der neuere Bluetooth-Standard 4.0, jetzt auch NFC,  GPS, Glonass und USB 2.0. An Sensoren sind ein Beschleunigungs- und Annäherungssensor sowie ein Kompass integriert.

(Bild: Samsung)

Die rückseitige Kamera des Galaxy Xcover 3 löst wieder mit 5 Megapixel auf, kann nun aber Videos in Full-HD aufzeichnen. Ein LED-Blitz und Autofokus sind wie üblich mit an Bord. Die Auflösung der Front-Kamera hat Samsung von VGA auf 2 Megapixel erhöht.

Als Betriebssystem kommt noch Android 4.4 KitKat zum Einsatz, ein Update auf Android 5.0 Lollipop soll jedoch schnell folgen. Vorinstalliert ist zudem Knox 2.2. Mit einem speziellen Hardware-Button, dem Xcover Key, können Anwender Funktionen wie beispielsweise die Taschenlampe mit einem Tastendruck starten.

Das Gehäuse des Outdoor-Smartphones misst 132,9 mal 70,1 mal 9,95 Millimeter und wiegt 154 Gramm. Es ist wieder nach der IP67-Zertifizierung gegen Wasser und Staub geschützt, und hält einen Tauchgang bis zu einer Tiefe von einem Meter für 30 Minuten unbeschadet aus.

Lies auch: TEST: UE MEGABOOM – DER BLUETOOTH LAUTSPRECHER MIT WUMMS [VIDEOTEST]

Tags :Quellen:SamsungVia:CNET.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising